Darm­stadt sorgt für ei­ne Sen­sa­ti­on

Der Auf­stei­ger ge­winnt mit 1:0 in Le­ver­ku­sen

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Bay­er Le­ver­ku­sen hat bei der Bun­des­li­ga-Pre­mie­re des me­xi­ka­ni­schen Na­tio­nal­hel­den Ja­vier Chicha­ri­to Her­nan­dez ge­gen den SV Darm­stadt 98 ei­ne bö­se Über­ra­schung er­lebt. Vier Ta­ge vor dem Sai­son-Auf­takt in der Cham­pi­ons Le­ague ge­gen BA­TE Bo­ris­sow un­ter­lag die Werks­elf dem star­ken Auf­stei­ger 0:1 (0:1) und kas­sier­te da­mit nach dem 0:3 bei Bay­ern München die zwei­te Nie­der­la­ge in Fol­ge. Darm­stadt fei­er­te da­ge­gen sei­nen ers­ten Sai­son­sieg und bleibt nach zu­vor drei Un­ent­schie­den auch nach dem vier­ten Spiel­tag un­ge­schla­gen. Den ers­ten Bun­des­li­ga­sieg der Süd­hes­sen seit dem 15. Mai 1982 (2:0 beim MSV Du­is- burg) mach­te Aytac Su­lu be­reits in der ach­ten Mi­nu­te per­fekt. Bay­er-Coach Ro­ger Schmidt hat­te sei­ne bei­den pro­mi­nen­ten Zu­gän­ge Her­nan­dez und Kevin Kampl zu­nächst auf der Bank ge­las­sen und durch­weg auf ver­trau­te Kräf­te ge­setzt. Für den zu Tot­ten­ham Hot­spur ge­wech­sel­ten Süd­ko­rea­ner He­ung-Min Son spiel­te Ju­li­an Brandt von Be­ginn im of­fen­si­ven Mit­tel­feld. Die Gäs­te tra­ten vor 29396 Zu­schau­ern von Be­ginn an selbst­be­wusst auf und nutz­ten ih­re ers­te gu­te Mög­lich­keit zum Tor. Nach ei­nem prä­zi­sen Frei­stoß von Kon­stan­tin Rausch setz­te sich Su­lu am Fünf­me­ter­raum ge­gen zwei Mann durch und er­ziel­te per Kopf sei­nen ers­ten Bun­des­li­ga­tref­fer. Bay­er-Tor­wart Bernd Le­no, der we­nig spä­ter ge­gen Rausch ei­nen zwei­ten Ge­gen­tref­fer gera­de noch ver­hin­dern konn­te, war chan­cen­los. In der Fol­ge­zeit wur­de Bay­er zwar stär­ker, biss sich an der gut ge­staf­fel­ten De­fen­si­ve der Darm­städ­ter aber die Zäh­ne aus. Le­ver­ku­sens Krea­tiv­kräf­te Ha­kan Cal­ha­nog­lu und Ka­rim Bel­la­ra­bi fan­den kei­ne Mit­tel, den mas­si­ven SV-Ab­wehr­block aus­zu­he­beln. Kieß­ling stand zu­dem im Zen­trum auf ver­lo­re­nem Pos­ten. Wen­dell und Bel­la­ra­bi hat­ten nach ei­ner gu­ten hal­ben St­un­de zwar je­weils gu­te Ein­schuss­ge­le­gen­hei­ten, aber un­ter dem Strich ging von ei­ner viel zu zag­haf­ten Bay­er-Elf nur we­nig Ge­fahr aus. Kurz vor der Pau­se wur­de es für die Gäs­te noch ein­mal eng, aber mit Mann und Maus ver­tei­dig­ten sie den Vor­sprung in die Ka­bi­ne. 5:1 Ecken spra­chen zwar für Bay­er, aber selbst aus die­sen Stan­dards ent­stand kei­ne Ge­fahr für das Darm­städ­ter Tor. Nach der Pau­se wur­de Le­ver­ku­sen an­griffs­lus­ti­ger und er­höh­te den Druck. Bel­la­ra­bi und Kieß­ling hat­ten in den ers­ten fünf Mi­nu­ten der zwei­ten Hälf­te je­weils ei­ne gu­te Mög­lich­keit zum Aus­gleich, ehe auch Frei­stoß­künst­ler Cal­ha­nog­lu in der 55. Mi­nu­te aus 18 Me­tern Maß nahm, aber ver­zog. In der 58. Mi­nu­te wech­sel­te Schmidt dann Her­nan­dez, ge­nannt Chicha­ri­to, und Kampl für die schwa­chen Cal­ha­nog­lu und Chris­toph Kra­mer ein, was aber nicht viel am recht un­in­spi­rier­ten Bay­er-Auf­tritt än­der­te. Darm­stadt ver­leg­te sich nur noch auf ver­ein­zel­te Kon­ter und hielt Bay­er so bis zum En­de in Schach.

Ers­ter Bun­des­li­ga­sieg der Hes­sen seit 1982

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.