Nacht der of­fe­nen Kir­chen

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region -

In 16 Kir­chen von Karls­ru­he sind am Frei­tag, 25. Sep­tem­ber, Mu­sik und Kunst an­ge­sagt. Evan­ge­li­sche und ka­tho­li­sche Got­tes­häu­ser so­wie die Kir­chen der Alt­ka­tho­li­ken und Bap­tis­ten be­tei­li­gen sich zu ei­ner Nacht der of­fe­nen Kir­chen von 19 bis 23 Uhr. Die ein­zel­nen Ver­an­stal­tun­gen sind so ge­plant, dass man auch nur kurz rein­schnup­pern kann. Die Pau­sen wer­den so ge­plant, dass man in der In­nen­stadt von ei­ner Kir­che in die nächs­te wei­ter­zie­hen kann. Des­halb be­gin­nen die ein­zel­nen Pro­gramm­punk­te meist um 19, 20.30 und 22 Uhr. Zu die­sen Zei­ten zeigt auch ein Ar­tist mit Ver­ti­kal­tuch in St. Bern­hard am Dur­la­cher Tor das Le­ben Je­su. Die Schöp­fung in Licht, Tanz und Klang wird in St. Ste­phan na­he­ge­bracht. Moon­light-Songs zum Hö­ren und Mits(w)in­gen er­klin­gen in der Chris­tus­kir­che am Mühl­bur­ger Tor. In der Alt­ka­tho­li­schen Kir­che in der West­stadt ste­hen Trom­meln, Me­di­ta­ti­ons­tex­te und Or­gel­be­sich­ti­gung auf dem Pro­gramm. St. Hed­wig in der Wald­stadt lässt die Be­su­cher an ei­nem Kri­mi mit­wir­ken. Die Kir­che der Bap­tis­ten (Nord­stadt) ist voll von „Psal­men und Lie­dern, ges­tern und heu­te“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.