CD-Check

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Tipps & Themen -

ie jun­ge Ham­bur­ger Soulsängerin Miu fand ih­ren Weg zur Mu­sik über Um­we­ge. Nach ei­ner Rei­se nach New York und ei­nem Auf­tritt im le­gen­dä­ren Club The Bit­ter End, wo sie 15 sich um ei­nen Auf­tritt be­wor­ben hat­te und 15 Mi­nu­ten lang ih­re Lie­der prä­sen­tie­ren durf­te, fass­te sie den fes­ten Ent­schluss, sich nun­mehr aus­schließ­lich der Mu­sik zu wid­men, denn es soll­te nicht bei die­sen „15 mi­nu­tes of fa­me“(An­dy War­hol) blei­ben. Vor kur­zem un­ter­schrieb sie ei­nen Plat­ten­ver­trag beim Ham­bur­ger Jazz­la­bel Her­zog Re­cor­ds und jetzt er­schien ihr ers­tes Al­bum „Wa­ter­co­lou­red Bor­der­li­nes“. Sie selbst be­schreibt ih­re Mu­sik als „Soul-

DPop mit links und rechts weg­gu­cken“. Die­se Weg­guck­bli­cke schwei­fen in die No­ten­wel­ten von Ali­cia Keys, Norah Jo­nes, Lau­ryn Hill, Ade­le, El­la Fitz­ge­rald oder Amy Wi­ne­hou­se. Mi­us mit­rei­ßen­der Ge­sang at­met die Kraft und die Wär­me der Tim­bres die­ser gro­ßen Frau­en. Mit „Wa­ter­co­lou­red Bor­der­li­nes“ha­ben Miu und ih­re Band ein Al­bum vor­ge­legt, das vor un­ver­wech­sel­ba­rem Charme ge­ra­de­zu strotzt. Das ehr­lich und echt ist, das Kan­te und Per­sön­lich­keit hat. Was kann sich der ge­neig­te Hö­rer mehr wün­schen?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.