Klas­sen­er­halt zum Grei­fen nah

Da­vis Cup: Deut­sches Dop­pel punk­tet ge­gen Do­mi­ni­ka­ni­sche Re­pu­blik

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

eam­chef Michael Kohl­mann hat im Auf­stel­lungs-Po­ker vor dem Dop­pel der Da­vis-Cup-Re­le­ga­ti­on in der Do­mi­ni­ka­ni­schen Re­pu­blik auf die rich­ti­gen Trümp­fe ge­setzt, nun ist der Klas­sen­er­halt in der Welt­grup­pe zum Grei­fen nah. Phil­ipp Kohl­schrei­ber und Phil­ipp Petz­sch­ner hol­ten in der Mit­tags­hit­ze von San­to Do­m­in­go ge­gen Vic­tor Est­rel­la Bur­gos und Jo­se Her­nan­dez-Fer­nan­dez den Punkt zum 2:1. Das baye­ri­sche Duo ge­wann pro­blem­los in 1:43 St­un­den 6:3, 6:2, 6:3. Da­mit fehlt der deut­schen Aus­wahl heu­te nur noch ein Sieg aus den ab­schlie­ßen­den Ein­zeln. Mit sei­nem drit­ten Er­folg in der Ka­ri­bik könn­te Kohl­schrei­ber, der im Spit­zen­ein­zel auf Est­rel­la Bur­gos trifft, zum Match­win­ner avan­cie­ren. Wer das vier­te und letz­te Ein­zel spielt, ent­schei­det sich erst kurz­fris­tig. Am Frei­tag hat­te zu­nächst De­bü­tant Dus­tin Brown sei­ne Par­tie ge­gen Est­rel­la Bur­gos in vier Sät­zen ver­lo­ren (4:6, 7:5, 6:7, 6:7), Kohl­schrei­ber sorg­te ge­gen Her­nan­dez-Fer­nan­dez für den Aus­gleich (6:1, 6:3, 6:1). Beim Stand von 1:1 be­kam das Dop­pel rich­tung­wei­sen­den Cha­rak­ter, al­so ent­schie­den sich bei­de Ka­pi­tä­ne für ih­re ver­meint­lich bes­te Auf­stel­lung. Kohl­schrei­ber und der frü­he­re Wim­ble­don­sie­ger Petz­sch­ner er­wisch­ten ei­nen Blitz­start, vor er­neut dürf­ti­ger Ku­lis­se im Cen­tro Na­cio­nal de Te­nis der Mil­lio­nen­stadt ge­lang ih­nen so­fort ein Break. Est­rel­la Bur­gos, im­mer­hin die Num­mer 57 der Ein­zel-Welt­rang­lis­te, und Her­nan­dez-Fer­nan­dez (ATP-Nr. 200) wa­ren

Tsch­licht­weg über­for­dert. Der deut­li­che Spiel­ver­lauf ließ Michael Kohl­mann auf der Bank au­f­at­men, nach den ers­ten Ein­zeln am Frei­tag hat­te der frü­he­re Dop­pel­spe­zia­list noch an­ge­spannt ge­wirkt. „Na­tür­lich macht man sich da sei­ne Ge­dan­ken“, sag­te Kohl­mann, der plötz­lich zwei an­ge­schla­ge­ne Spie­ler in sei­nem Vie­rer-Team vor­fand. Ben­ja­min Be­cker hat­te sich an ei­nem Hühn­chen den Ma­gen ver­dor­ben, Dus­tin Brown, ur­sprüng- lich ne­ben Petz­sch­ner für das Dop­pel no­mi­niert, be­kam ge­gen Est­rel­la Bur­gos Krämp­fe im gan­zen Kör­per. Der zwei­ma­li­ge Da­vis-Cup-Sie­ger Bo­ris Be­cker hat­te vor der Par­tie pro­phe­zeit, dass die Be­din­gun­gen im Ur­laubs­pa­ra­dies pro­ble­ma­ti­scher als die Geg­ner wer­den könn­ten, er schien recht zu be­hal­ten. Doch Phil­ipp Kohl­schrei­ber be­hielt bei Tem­pe­ra­tu­ren jen­seits der 30-Grad-Mar­ke und Luft­feuch­tig­keit wie im Dampf­bad im Ein­zel und auch tags dar­auf im Dop­pel küh­len Kopf. Und so darf der Deut­sche Ten­nis Bund (DTB) vor­sich­tig für ein wei­te­res Jahr in der Bel­eta­ge der 16 bes­ten Teams pla­nen. Es wä­re das elf­te Jahr in Se­rie.

Phil­ipp Kohl­schrei­ber der Match­win­ner?

Küh­len Kopf be­wahrt: Ten­nis-Pro­fi Phil­ipp Kohl­schrei­ber in der Hit­ze von San­to Do­m­in­go. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.