Bäu­me fäl­len und Scha­fe fan­gen

Vin­cent Fei­gen­butz bringt sich in Slo­we­ni­en für WM-Heim­kampf in Form

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Wenn Vin­cent Fei­gen­butz heu­te vom Trai­nings­la­ger in den slo­we­ni­schen Ber­gen zu­rück­kehrt, hat er ei­ne Wo­che hin­ter sich, die schwer an die „Ro­cky“-Fil­me mit Syl­ves­ter Stal­lo­ne er­in­nert. Vom Ho­tel „First“in Lo­gars­ka Do­li­na (Lo­gar­tal), wo der 20-Jäh­ri­ge mit sei­nem Trai­ner- und Be­treu­er­stab ab­ge­stie­gen war, ging es je­den Tag hoch ins Box­camp Rich­tung Gip­fel. Doch zur akri­bi­schen Vor­be­rei­tung des jun­gen Cham­pi­ons auf sei­nen WM-Heim­kampf beim Sau­er­land Boxabend am 17. Ok­to­ber in der Karls­ru­her dm-are­na ge­gen den Ita­lie­ner Gio­van­ni De Ca­ro­lis ge­hör­te ne­ben täg­li­chem Spar­ring auch knall­har­te Kon­di­ti­ons­ar­beit, die Schu­lung der Re­ak­ti­ons­schnel­lig­keit, aber auch das be­wäl­ti­gen un­ver­hoff­ter Si­tua­tio­nen auf dem Pro­gramm. An­kün­di­gung von De Ca­ro­lis Coach Ita­lo Mat­tio­li, dass sein Schütz­ling „Fei­gen­butz von der ers­ten Se­kun­de an kei­nen Platz zum At­men las­sen wird“und sich im End­ef­fekt mit De Ca­ro­lis „der kon­di­ti­ons­stär­ke­re und er­fah­re­ne Bo­xer durch­set­zen wird“, nimmt Vin­cent Fei­gen­butz mit der ihm ei­ge­nen Ge­las­sen­heit zur Kennt­nis: „De Ca­ro­lis ist ein gu­ter Bo­xer und ich ha­be Re­spekt vor ihm. Aber ich möch­te den Fans ei­nen tol­len Kampf zei­gen. Ich ver­spre­che hier­mit auch mei­nen nächs­ten K.o. – de Ca­ro­lis wird lie­gen“, spielt Fei­gen­butz den Ball zu­rück und ist fest da­von über­zeugt, dass er sei­nen WM-Ti­tel der GBU beim „Heim­spiel“am Sams­tag ab 22.30 Uhr ver­tei­di­gen wird. Fei­gen­butz-Coach Han­si Bren­ner ist eben­falls von sei­nem Schütz­ling über­zeugt: „Ich weiß, dass Vin­cent je­den schla­gen kann. Ihm ge­hört die Zu­kunft. Und das schö­ne bei dem Jun­gen ist, dass er sei­ne Kämp­fe im­mer völ­lig be­freit an­geht. Man sieht ihm den Spaß, sich Mann ge­gen Mann zu be­wei­sen, förm­lich an. Und genau so wird das mei­ner Mei­nung nach wie­der am 17. Ok­to­ber aus­se­hen“, geht Bren­ner „zu 100 Pro­zent von ei­nem K.-o.-Er­folg für Vin­cent aus“. Be­reits am Di­ens­tag (13. Ok­to­ber) gibt es ab 15 Uhr das of­fi­zi­el­le Pres­se­trai­ning so­wohl von Vin­cent Fei­gen­butz, als auch des­sen Her­aus­for­de­rer Gio­van­ni De Ca­ro­lis in der Me­tro Karls­ru­he, Bann­wald­al­lee 42. „Ich wür­de mich freu­en, wenn mög­lichst vie­le Box-Fans zu die­sem Trai­ning kom­men wer­den“, sagt Fei­gen­butz – und ver­spricht, auch „ge­nü­gend Au­to­gramm­kar­ten“mit­zu­brin­gen.

Der „Iron Ju­ni­or“ge­gen den Ita­lie­ner De Ca­ro­lis

Will den WM-Ti­tel der Glo­bal Bo­xing Uni­on im Su­per-Mit­tel­ge­wicht ver­tei­di­gen: In der Karls­ru­he dm-Are­na be­strei­tet Su­per-Mit­tel­ge­wicht­ler Vin­cent Fei­gen­butz sei­nen ers­ten Haupt­kampf bei „ran Bo­xen“. Fo­to: GES

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.