Bes­ter in der „High­speed-Schu­le“

Mar­vin Di­enst (18) vom MSC Wein­gar­ten ge­winnt die Pre­mie­ren­sai­son der ADAC For­mel 4

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Span­nen­de Ren­nen, reich­lich Action und or­dent­lich Zu­schau­er beim „Gro­ßen Preis von Wein­gar­ten“auf dem Ho­cken­heim­ring – es war wie­der ein ge­lun­ge­ner Sai­son­ab­schluss des ADAC GT Mas­ters, für das der MSC Wein­gar­ten am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de be­reits zum sechs­ten Mal als Ver­an­stal­ter ver­ant­wort­lich zeich­ne­te. „Trotz des ver­reg­ne­ten Sonn­tags sind über die drei Ta­ge rund 20 000 Zu­schau­er ge­kom­men. Vor al­lem der Sams­tag war rich­tig gut. Da war ei­ne tol­le Stim­mung – und un­term Strich dürf­ten wir wirt­schaft­lich im grü­nen Be­reich sein“, sagt MSC-Chef Jür­gen Fa­b­ry. „Sport­lich so­wie­so“, fügt er hin­zu. Denn das Fi­na­le des ADAC GT Mas­ters war lan­ge span­nend, bis die schon als Füh­ren­de ins Mo­to­drom ein­ge­bo­ge­nen Se­bas­ti­an Asch/Lu­ca Lud­wig im AMG Mer­ce­des des Teams Zak- speed vom Vor­sit­zen­den des ADAC Nord­ba­den, Gün­ther Bo­lich, die Tro­phä­en für den Ge­samt­sieg 2015 ent­ge­gen neh­men durf­ten. Für BMW-Pi­lot Do­mi­nik Bau­mann blieb die „Kron­prin­zen­rol­le“; mit Bru­no Speng­ler (Mer­ce­des-Werks­fah­rer 2005 bis 2011; seit 2012 bei BMW; DTMGe­win­ner 2012), hol­te der Ös­ter­rei­cher als Trost­pflas­ter die Te­am­wer­tung für Schu­bert Mo­tor­sport in der „Li­ga der Su­per­sport­wa­gen“. Speng­ler, vor dem DTMFi­na­le 2015 Vier­ter, war für Bau­manns etat­mä­ßi­gen Team­kol­le­gen, Jens Kling­mann (Hei­del­berg), ein­ge­sprun­gen. Es gab aber auch ei­nen Cham­pi­on aus Rei­hen des MSC Wein­gar­ten: Vor hei­mi­scher Ku­lis­se wur­de der Süd­hes­se Mar­vin Di­enst (18/Lam­pert­heim), der seit vier Jah­ren Mit­glied des nord­ba­di­schen Mo­tor­sport Clubs ist, ers­ter Meis­ter in der ADAC For­mel 4. Dass Er­fol­ge in der „High­speed-Schu­le“des ADAC die bes­te Ba­sis für ei­ne Mo­tor­sport­kar­rie­re sein kön­nen, weiß auch der Schirm­herr der neu­en Se­rie, Se­bas­ti­an Vet­tel: „Ein gu­tes Ab­schnei­den in der For­mel 4 ist ei­ne gu­te Emp­feh­lung für den Sprung in hö­he­re Klas­sen“, be­tont der vier­ma­li­ge For­mel1-Welt­meis­ter aus Hep­pen­heim. Wo­hin der Weg von Mar­vin Di­enst kom­men­de Sai­son ge­hen wird, steht zwar noch nicht fest. Doch nächs­te Wo­che, so Jür­gen Fa­b­ry, dür­fe er „als Be­loh­nung“in die For­mel 3 „rein­schnup­pern“. Die FIA For­mel-3-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft – ei­nes der er­klär­ten Zie­le des 18-Jäh­ri­gen – be­strei­tet dann beim DTM-Fi­na­le eben­falls in Hockenheim ih­re letz­ten Sai­son­läu­fe. Fa­b­ry: „Das sind we­sent­lich stär­ke Au­tos. Aber Mar­vin bringt für ei­nen Auf­stieg al­les mit. Und auf sei­ner Haus­stre­cke kann er sich da schon mal be­wäh­ren.“

Ers­ter Meis­ter in der ADAC For­mel 4: Mar­vin Di­enst vom MSC Wein­gar­ten. Fo­to: ADAC Mo­tor­sport

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.