Tod auf der A 8

Bei­fah­re­rin wird auf die Au­to­bahn ge­schleu­dert

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite -

Auf der Au­to­bahn über­fah­ren und töd­lich ver­letzt wur­de ei­ne 28-jäh­ri­ge Frau bei ei­nem Un­fall, der sich am Frei­tag kurz vor 22 Uhr auf der A8 zwi­schen den An­schluss­stel­len Karls­bad und Pforz­heim-West in Fahrt­rich­tung Stuttgart er­eig­ne­te. Wie die Po­li­zei mit­teil­te, hat­te auf der Hö­he der Ge­mar­kung Karls­bad ein 27-Jäh­ri­ger den Fahr­strei­fen ge­wech­selt. Sein Au­to ge­riet ins Schleu­dern, kam von der Fahr­bahn ab und prall­te ge­gen die rech­te Leit­plan­ke. Das Fahr­zeug über­schlug sich mehr­fach. Da­bei wur­den die 28-jäh­ri­ge Bei­fah­re­rin so­wie ih­re bei­den Kin­der – ein zwei­jäh­ri­ger Jun­ge und ein sie­ben­jäh­ri­ges Mäd­chen – aus dem Au­to ge­schleu­dert. Die Frau stürz­te auf die Fahr­bahn und wur­de von ei­nem nach­fol­gen­den Au­to über­rollt. Sie er­lag noch an der Un­fall­stel­le ih­ren schwe­ren Ver­let­zun­gen. Der Jun­ge er­litt nur leich­te Ver­let­zun­gen. Das Mäd­chen so­wie der im Raum Stuttgart woh­nen­de Fah­rer wur­den schwer ver­letzt. Nach Aus­kunft der Po­li­zei hat­ten höchst­wahr­schein­lich we­der die Bei­fah­re­rin noch die bei­den Kin­der Si­cher­heits­gur­te an­ge­legt. Der Ge­samt­scha­den be­trägt rund 9 000 Eu­ro. Die Au­to­bahn 8 muss­te in Rich­tung Stuttgart na­he­zu sechs St­un­den lang für den ge­sam­ten Verkehr ge­sperrt wer­den. Ei­ne ört­li­che Um­lei­tung wur­de ein­ge­rich­tet. Die Staats­an­walt­schaft ord­ne­te die Hin­zu­zie­hung ei­nes Sach­ver­stän­di­gen an, der die Ver­kehrs­po­li­zei un­ter­stützt. Zum Un­fall­her­gang bit­tet die Po­li­zei um Zeu­gen­hin­wei­se un­ter (0 72 31) 1 86 41 00.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.