„Rot ist im­mer an­ge­sagt“

DE­KO­RA­TI­ON: Weih­nachts­schmuck soll 2015 für ge­müt­li­che Behaglichkeit sor­gen / Sach­lich­keit ist nicht ge­fragt

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Weihnachtseinkauf in Mittelbaden -

eih­nach­ten ist das Fest der Fa­mi­lie – und zu­gleich das Fest der Far­ben, der Lich­ter und der Lie­be. Kaum je­mand, den jetzt nicht die Lust aufs De­ko­rie­ren packt. Ge­ra­de in der dunk­len Jah­res­zeit setzt ein be­hag­li­ches Zu­hau­se ech­te Glanz­lich­ter. „Zwar gibt es den ei­nen, al­les prä­gen­den Trend heu­te nicht mehr.

Doch wenn es um die Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on 2015 geht, zeich­net sich ei­ne Rich­tung ab: Es ist al­les ge­fragt, was ele­gant, edel und ge­ra­de­zu gla­mou­rös wirkt“, schil­dert Fach­jour­na­lis­tin Beate Fuchs vom Ver­brau­cher­por­tal Rat­ge­ber­zen­tra­le.de. Nüch­ter­ne Sach­lich­keit war ges­tern – heu­te ist wie­der „in“, was mol­li­ge Wär­me, Behaglichkeit und Ge­müt­lich­keit ver­mit­telt.

Rot ist die Weih­nachts­far­be schlecht­hin – und das nicht nur für den Man­tel des Weih­nachts­manns. Der Klas­si­ker har­mo­niert mit dem sat­ten Grün der Tan­ne und weckt bei vie­len obend­rein Kind­heits­er­in­ne­run­gen. „Rot ist da­her im­mer an­ge­sagt“, be­rich­tet Vi­vi­an Ko­moll von Blu­me2000.de: „Doch in die­sem Jahr wird der Klas­si­ker krea­tiv kom­bi­niert, mit me­tal­lisch schim­mern­dem Kup­fer et­wa oder ei­nem war­men Cham­pa­gner­ton.“

Und auch wer Ab­wechs­lung zum klas­si­schen Rot-Grün-Kon­trast sucht, wird bei den De­ko­t­rends zu Weih­nach­ten 2015 fün­dig: „Zar­tes Ro­sé ver­mit­telt ein Ge­fühl von Ele­ganz und Leich­tig­keit“, so Ko­moll wei­ter. Wer mit Ge­schmack und Stil de­ko­riert, bleibt sei­ner Li­nie über den ge­sam­ten Ad­vent hin­weg treu und stimmt al­les auf­ein­an­der ab – von der vor­weih­nacht­li­chen De­ko im Gar­ten über Tür- und Ad­vents­krän­ze bis hin zu far­ben­fro­hen Ge­ste­cken auf der Fest­ta­fel.

Die pas­sen­den Ide­en fin­det man online et­wa un­ter www.blu me2000.de: Hier gibt es Weih­nachts­sträuſ­se, klei­ne Zu­cker­hut­fich­ten, Weih­nachts­bäu­me mit Baum­schmuck, Ad­vents­krän­ze und vie­le Ge­schenk­ar­ti­kel in al­len ak­tu­el­len Trend­far­ben – ent­we­der zum Ver­schen­ken oder um sich selbst ei­ne Freu­de zu ma­chen.

Wei­te We­ge oder be­ruf­li­che Ver­pflich­tun­gen ma­chen es manch­mal un­mög­lich, ge­mein­sam mit der Fa­mi­lie un­ter dem Tan­nen­baum zu fei­ern. In die­sem Fall si­gna­li­siert ein lie­be­voll aus­ge­wähl­ter Blu­men­gruſs den El­tern oder Groſ­s­el­tern, dass man auch aus der Fer­ne an sie denkt. Gut zu wis­sen: Selbst auf den sprich­wört­lich letz­ten Drü­cker las­sen sich noch weih­nacht­li­che Ge­ste­cke oder Ge­schenk­ide­en wie et­wa der klas­si­schen Weih­nachts­ge­schich­te von Charles Di­ckens ver­sen­den.

Be­stel­lun­gen, die bis zum 22. De­zem­ber um 18.30 Uhr im On­li­ne­shop ein­ge­hen, wer­den noch am Tag drauf bun­des­weit ge­lie­fert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.