CD-Check

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Tipps & Themen - Max

Nach ih­ren Kon­zer­ten hört St­a­cie Col­lins oft den glei­chen Satz. „Die Leu­te sa­gen im­mer und im­mer wie­der, sie hät­ten noch nie erlebt, dass ei­ne Frau so­was macht.“Meist lä­chelt sie dann ein­fach und sagt „Dan­ke”, nach­dem sie Shows be­en­det hat, in de­nen sie und ih­re Mund­har­mo­ni­ka ge­heult und ge­stöhnt ha­ben, in de­nen sie meh­re­re St­un­den lang in­ten­si­ven, auf­re­gen­den, jung ma­chen­den, wil­den Rock ’n’ Roll ge­bo­ten hat. „Stellt Euch ei­nen nächt­li­chen Jam von Ae­ros­mith, den Sto­nes und ZZ Top vor, bei dem ei­ne Art weib­li­cher Ron­nie van Zant singt oder so­gar Sha­nia Twain – aber mit Balls” – so be­schreibt das Ma­ga­zin Clas­sic Rock ih­ren Stil. Auch ihr fünf­tes Al­bum „Roll The Di­ce“bie­tet ei­nen auf­rei­ben- den Mund­har­mo­ni­ka-ge­trie­be­nen Cock­tail aus Rock, Blues und Ame­ri­ca­na. St­a­cies Ehe­mann Al Col­lins, Bas­sist der Scor­chers, ist eben­so mit von der Par­tie wie Dan Baird und Aud­ley Freed (The Black Cro­wes, Di­xie Chicks, Ja­kob Dy­lan) an den Gi­tar­ren, Drum­mer Brad Pem­ber­ton (Ryan Adams, Wil­lie Nel­son) und wei­te­re Top­mu­si­ker. Und wie wür­de St­a­cie selbst ih­re Mu­sik be­schrei­ben? „Man schal­tet sein Ge­hirn ein­fach aus. Ich kann die­se Mu­sik nicht ka­te­go­ri­sie­ren. Die Leu­te sa­gen, sie sei ein­zig­ar­tig und zu­gleich ver­traut.” Und das ist ziem­lich gut ge­trof­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.