Kret­sch­mann: Wir kön­nen es

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite -

Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann (Grüne) hat den Wil­len sei­ner Par­tei be­kräf­tigt, nach der Land­tags­wahl 2016 wei­ter zu re­gie­ren. „Wir sind wei­ter be­reit, Ver­ant­wor­tung zu tra­gen“, sag­te der Spit­zen­kan­di­dat der Grü­nen für die Wahl am 13. März ges­tern bei ei­nem Par­tei­tag in Reut­lin­gen. „Der Wett­streit um die bes­se­ren Ide­en, Kon­zep­te und Köp­fe für die nächs­ten fünf Jah­re ist heu­te er­öff­net“, er­gänz­te er und bot den Wäh­lern die Grü­nen als „neue Ba­den-Würt­tem­berg-Par­tei“an. Kret­sch­mann be­ton­te die Er­run­gen­schaf­ten sei­ner Re­gie­rungs­zeit. „Wir ha­ben in den letz­ten Jah­ren ge­zeigt, dass wir es kön­nen.“Ba­den-Würt­tem­berg sei in ei­ner her­vor­ra­gen­den Ver­fas­sung und bes­ser dran als vor fünf Jah­ren, re­sü­mier­te er. Bis 2011 hat­te in Stuttgart über Jahr­zehn­te die CDU re­giert. Kret­sch­mann ist Deutsch­lands ers­ter und bis­lang ein­zi­ger grü­ner Re­gie­rungs­chef.

Win­fried Kret­sch­mann sieht die Grü­nen als „neue Ba­den-Würt­tem­berg-Par­tei“. Foto: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.