Wie­der­ho­lung im DHB-Po­kal

Biathlon: Sou­ve­rä­ne Sie­ge für Dahl­mei­er und Sch­empp

Der Sonntag (Mittelbaden) - - ERSTE SEITE - Tho­mas Wol­fer

Das DHB-Po­kal­spiel der Rhein-Neckar Lö­wen ge­gen MT Melsun­gen wird we­gen ei­nes Re­gel­ver­sto­ßes wie­der­holt. Das ent­schied ges­tern das Bun­des­sport­ge­richt. Da­mit folg­te das Gre­mi­um dem Ein­spruch der Melsun­ger ge­gen die Wer­tung der 21:22-Nie­der­la­ge im Vier­tel­fi­na­le am ver­gan­ge­nen Mitt­woch.

Erst do­mi­nier­te Si­mon Sch­empp nach Be­lie­ben, dann setz­te Lau­ra Dahl­mei­er noch ei­nen drauf: Mit zwei sou­ve­rä­nen Sie­gen in der Ver­fol­gung ha­ben die deut­schen Bi­ath­le­ten ih­ren ein­drucks­vol­len Hö­hen­flug beim Welt­cup in Po­klju­ka fort­ge­setzt und der Kon­kur­renz er­neut das Fürch­ten ge­lehrt. Sch­empp kann heu­te in Slo­we­ni­en so­gar erst­mals in sei­ner Kar­rie­re ei­nen Sie­gHattrick schaf­fen. „An den Hattrick ha­be ich noch gar nicht ge­dacht, denn das ist wie­der ein ganz neu­es Ren­nen. Ich ha­be jetzt nach den Sie­gen aber ein ge­sun­des Selbst­ver­trau­en“, sag­te der 27-jäh­ri­ge Uhin­ger nach sei­nem ach­ten Welt­cup-Sieg: „Ich hof­fe, dass ich mei­ne Ar­beit so wei­ter­ma­chen kann und es wei­ter so su­per funk­tio­niert.“Oh­ne Schieß­feh­ler ver­wies der ak­tu­ell bes­te Bi­ath­let der Welt den Fran­zo­sen Mar­tin Four­ca­de (1 Feh­ler/+16,6 Se­kun­den) auf Rang zwei. Eben­so feh­ler­frei agier­te Dahl­mei­er, die sich gu­te zwei St­un­den spä­ter mit 18,0 Se­kun­den Vor­sprung vor Ma­rie Do­rin Ha­bert (Frank­reich/0 Feh­ler) durch­setz­te und den vier­ten Welt­cup-Sieg ih­rer noch jun­gen Lauf­bahn be­ju­bel­te. Mit ih­rer bä­ren­star­ken Form ge­hen so­wohl Sch­empp als auch Dahl­mei­er als gro­ße Fa­vo­ri­ten in die letz­ten Ren­nen vor der Weih­nachts­pau­se. Heu­te (12 Uhr/ZDF) ste­hen in Slo­we­ni­en noch die Mas­sen­starts auf dem Pro­gramm. Al­ler­dings füh­len sich selbst die Top-Ath­le­ten mitt­ler­wei­le et­was aus­ge­laugt. „Je­der ist ein biss­chen mü­de und freut sich auf Weih­nach­ten. Das war heu­te schwe­re Ar­beit“, sag­te Sch­empp. Für Sch­empp war es be­reits der drit­te Er­folg in die­sem Win­ter, Dahl­mei­er freu­te sich ei­ne Wo­che nach ih­rem Tri­umph in Hoch­fil­zen über den zwei­ten Sieg. Im Ge­samt­welt­cup be­legt Sch­empp (288 Punk­te) al­ler­dings wei­ter­hin „nur“den drit­ten Platz. In Füh­rung liegt Four­ca­de (348). Dahl­mei­er (212) ist bei den Frau­en Sieb­te, da sie zum Auf­takt in Ös­ter­sund we­gen meh­re­rer grip­pa­ler In­fek­te fehl­te. Ei­gent­lich hät­te Fran­zis­ka Hil­de­brand ges­tern die Spit­zen­po­si­ti­on über­neh­men kön­nen, doch die Blon­di­ne aus Sach­sen-An­halt muss­te sich nach drei Schieß­feh­lern mit Rang zwölf be­gnü­gen. So jag­te Do­rin Ha­bert (309) der Tsche­chin Ga­b­rie­la Sou­kal­o­va (305) das gel­be Leib­chen ab, Hil­de­brand (283) bleibt Drit­te. Trotz­dem zeig­ten die Frau­en er­neut ein star­kes Mann­schafts­er­geb­nis. Zweit­bes­te der jun­gen Ski­jä­ge­rin­nen von Bun­des­trai­ner Ge­rald Hö­nig wur­de Fran­zis­ka Preuß auf Rang fünf, di­rekt da­hin­ter schaff­te es Va­nes­sa Hinz als Sechs­te ins Ziel. Mi­ri­am Göss­ner er­wisch­te ei­nen schlech­ten Tag und kas­sier­te we­gen ei­nes Früh­starts zu­nächst ei­ne Zeit­stra­fe von 30 Se­kun­den. Mit ins­ge­samt sie­ben Schieß­feh­lern be­leg­te die 25-Jäh­ri­ge aus Gar­misch den 41. Platz, nach­dem sie von Rang 15 ins Ren­nen ge­gan­gen war. Bei per­fek­ten äu­ße­ren Be­din­gun­gen und strah­len­dem Son­nen­schein wur­de Rou­ti­nier Andre­as Birn­ba­cher (Schleching/1) bei den Män­nern als Elf­ter zweit­bes­ter Deut­scher. Dop­pelWelt­meis­ter Erik Les­ser (Fran­ken­hain/1), si­cher­te sich mit sei­nem bes­ten Sai­son­re­sul­tat auf Platz zwölf die hal­be Norm für die WM in Os­lo/Nor­we­gen.

Feh­ler­frei si­cher­te sich Lau­ra Dahl­mei­er ges­tern in Po­klju­ka den vier­ten Welt­cup-Sieg ih­rer Kar­rie­re. Da­durch geht sie heu­te auch im Mas­sen­start-Wettbewerb als Mit­fa­vo­ri­tin an den Start. Foto: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.