„Net­te He­le­ne“mal ganz bö­se

Der Sonntag (Mittelbaden) - - ERSTE SEITE -

Das „Tat­ort“-Jahr ist für die ARD gut ge­star­tet. Der ers­te Teil der Dop­pel­fol­ge des Kri­miKlas­si­kers mit Til Schwei­ger und Schla­ger­star He­le­ne Fi­scher war Quo­ten­sie­ger des Neu­jahrs­ta­ges. 8,24 Mil­lio­nen Zu­schau­er sa­hen am Frei­tag „Der gro­ße Schmerz“, was ei­nem Markt­an­teil von 22,1 Pro­zent ent­sprach. Der zwei­te Teil („Fe­ge­feu­er“) wird heu­te Abend ge­zeigt. Bei­de ac­tionge­la­de­ne Fil­me er­zäh­len die Ge­schich­te vom Kampf Nick Tschil­lers (Schwei­ger) ge­gen ei­nen kri­mi­nel­len Clan in Ham­burg. He­le­ne Fi­scher spielt die Auf­trags­kil­le­rin Ley­la – in dunk­ler Pe­rü­cke, schieß­wü­tig und wort­karg. Nach den Ter­ror­an­schlä­gen von Pa­ris hat­te der NDR die Aus­strah­lung der Dop­pel­fol­ge ver­scho­ben. Un­ter­des­sen hat Die­ter Boh­len mit­ge­teilt, er kön­ne sich He­le­ne Fi­scher nicht als Ju­ry­mit­glied von „Deutsch­land sucht den Su­per­star“(DSDS) vor­stel­len. Sie wä­re da­zu ein­fach „zu nett“.

Foto: avs

Für den „Tat­ort“bö­se ge­nug, aber für die DSDSJu­ry viel zu nett: He­le­ne Fi­scher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.