Ide­en für den gro­ßen Tag

Karls­ru­her Hoch­zeits- und Fest­ta­ge am 16. und 17. Ja­nu­ar

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region - SO

Re­tro oder Vin­ta­ge, schlicht oder ro­man­tisch – die Fra­ge in wel­che Stil­Rich­tung die De­ko­ra­ti­on, die Ein­la­dungs­kar­ten oder das Braut­kleid ge­hen sol­len, wer­den sich die meis­ten an­ge­hen­den Braut­paa­re bei der Pla­nung ih­rer Hoch­zeit stel­len. Auf den Hoch­zeits- und Fest­ta­gen vom 16. bis 17. Ja­nu­ar im Kon­gress­zen­trum Karls­ru­he kön­nen Hoch­zeits- und Fei­er­wil­li­ge wie­der Ide­en sam­meln, sich von Spe­zia­lis­ten der Bran­che be­ra­ten las­sen und an­schlie­ßend die in­di­vi­du­ell pas­sen­de Auf­ma­chung di­rekt für die ei­ge­ne Fei­er be­stel­len. In der kom­men­den Sai­son setzt sich der Vin­ta­ge-Stil in der Pa­pe­te­rie klar durch. Der Trend er­mög­licht ver­schie­de­ne Aus­füh­run­gen: Ro­man­ti­sche Nost­al­gie wird durch Ma­te­ria­li­en wie Spit­ze, Ju­te und Holz kre­iert und mit pas­tel­li­gen Ro­sa-Farb­tö­nen kom­bi­niert.

Von der De­ko bis zum Braut­kleid

Ver­wen­det man hin­ge­gen sehr kräf­ti­ge Far­ben, geht man in die Rich­tung des Bo­he­mi­an-Chic. Die in­di­vi­du­el­le Gestal­tung der Ein­la­dungs-, Me­nü- und Dan­kes­kar­ten im an­ge­sag­ten Vin­ta­ge-Look bie­tet bei­spiels­wei­se die Fir­ma For­ma­tReich. Tra­di­tio­nel­les und klas­si­sches De­sign der Pa­pe­te­rie ist je­doch nach wie vor ge­fragt: Der Aus­stel­ler Hus­sen&Mehr zeigt un­ter an­de­rem Va­ria­tio­nen der klas­si­schen Ele­ganz durch Ma­te­ria­li­en wie Fe­dern, Per­len und Strass. In Sa­chen Braut­mo­de bringt der Vin­ta­ge-Stil flie­ßen­den Chif­fon-Stoff, Dou­pi­ons­ei­de und den Bu­bik­ra­gen an die Braut. Farb­lich do­mi­nie­ren hier Cre­me- und Pa­s­tell­tö­ne. Der Aus­stel­ler Crè­me Bo­hè­me schnei­dert die ge­frag­ten Vin­ta­ge- und Bo­he­mi­an-Chic-Klei­der in Maß­an­fer­ti­gung. Das Braut­mo­den­ge­schäft Lieb­reiz prä­sen­tiert un­ter an­de­rem ei­ne Aus­wahl an klas­si­schen Braut­klei­dern mit gro­ßen Tüll­rö­cken. Wie kann man die Gäs­te un­ter­hal­ten, wenn ein ge­wis­ses Zeit­fens­ter wäh­rend der Fei­er, wie zum Bei­spiel beim Braut­paar­shoo­ting, über­brückt wer­den soll? Auch auf die­se Fra­ge lie­fern die Karls­ru­her Hoch­zeits- und Fest­ta­ge ei­ne Ant­wort und bie­ten den Be­su­ge­stal­te­tes chern ver­schie­de­ne Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten ei­nes Rah­men­pro­gramms für ih­re Fei­er. Für ei­nen fas­zi­nie­ren­den Tanz mit Flam­men kann die Feu­er­künst­le­rin Ste­fa­nie Fle­schutz ge­bucht wer­den, die mit ih­rer Feu­er-Per­for­mance be­geis­tert. Ei­nen ga­ran­tier­ten Wow-Ef­fekt bei den Gäs­ten gibt es mit MK Py­ro­de­sign, die für die Fei­er ein in­di­vi­du­ell Feu­er­werk vor­be­rei­ten. Ma­gi­sche Mo­men­te für Jung und Alt ver­schafft der Zau­be­rer Alex­an­der Ma­b­ros, der sich durch sein krea­ti­ves, un­ge­wöhn­li­ches und ver­blüf­fen­des Re­per­toire an Il­lu­sio­nen und Tricks aus­zeich­net. Bis ein­schließ­lich Frei­tag, 15. Ja­nu­ar, gibt es On­li­ne-Ti­ckets zum Vor­zugs­preis von acht Euro.

Viel mehr als nur schö­ne Braut­klei­der gibt es bei den Karls­ru­her Hoch­zeits- und Fest­ta­gen am kom­men­den Wo­che­n­en­de im Kon­gress­zen­trum zu be­wun­dern. Be­su­cher kön­nen sich von Spe­zia­lis­ten be­ra­ten las­sen und an­schlie­ßend die in­di­vi­du­ell pas­sen­de Auf­ma­chung di­rekt für die ei­ge­ne Fei­er be­stel­len. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.