Swing und Pop-Avant­gar­de

Der „Tem­pel“sorgt für Jazz-Fa­cet­ten

Der Sonntag (Mittelbaden) - - DIE REGION - Lie

Ei­ne Stim­me, die haucht und sich lei­se in Hö­hen hoch­schraubt, ein Pia­no als ge­heim­nis­vol­ler Weg­wei­ser, ein Bass als bun­ter Ruck­sack, der nie schwer­fällt, ein Gi­tar­rist, der be­rau­schen­de Ener­gie aus Klang­flä­chen bei­steu­ert und ein Schlag­zeu­ger, der neue Ide­en für die Rich­tung ein­bringt: Das ist das Jo­han­na Bor­chert Quar­tett. In ih­rem En­sem­ble ver­wirk­licht die Ber­li­ner Sän­ge­rin, Pia­nis­tin, Song­wri­te­rin und Kom­po­nis­tin Jo­han­na Bor­chert ih­re aus Pop und Avant­gar­de ge­speis­ten Jazz-Ide­en. Das Al­bum FM Bio­gra­phy ver­ei­nigt kunst­voll ar­ran­gier­te Songs, die in der Tra­di­ti­on pas­sio­nier­ter Qu­er­den­ke­rin­nen wie Lau­rie An­der­son und Björk ste­hen. Li­ve, wie am Frei­tag, 22. Ja­nu­ar, im „Tem­pel“von Karls­ru­he-Mühl­burg, er­wei­tert die Mu­si­ke­rin den Pop- und Sin­ger-Song­wri­ter-Ho­ri­zont durch Im­pro­vi­sa­tio­nen und akus­ti­sche Klang­spie­le­rei­en am Flü­gel, die sie durch poin­tier­te, elek­tro­ni­sche Ef­fek­te er­gänzt. Bor­chert wur­de 2015 mit dem Preis „Echo Jazz“als bes­te na­tio­na­le Sän­ge­rin des Jah­res aus­ge­zeich­net. Das Al­bum spiel­te sie mit groß­ar­ti­gen Mu­si­kern ein, auf Tour hat sie drei an­de­re In­stru­men­ta­lis­ten mit da­bei: Mo­ritz Baum­gärt­ner (Melt-Trio, Frit­ten­bu­de und ehe­mals Bo­na­par­te) am Schlag­zeug, den Dä­nen Jo­nas Wes­ter­gaard mit Bass und Moog und Backing Vo­cals so­wie Gi­tar­rist Pe­ter Mey­er. Ge­nau ei­ne Wo­che spä­ter wird das Pu­bli­kum im Tem­pel vom Ex­pe­ri­men­tal-Ge­bir­ge zu­rück auf den glat­ten Tanz­bo­den zu­rück­ge­führt. „Swing, Swing, Swing“ist das Mot­to von Ma­ri­na & The Kats. Da be­stim­men fet­zi­ge Gi­tar­re, Be­serl­schlag­zeug, wie man auf ös­ter­rei­chisch sagt, und ei­ne char­mant wir­beln­de Sän­ge­rin den Sound in der an­re­gend Kul­tur­ge­schich­te aus­strah­len­den Sce­na­rio-Hal­le. Die Ge­schich­te von Ma­ri­na Zettl und ih­ren Mu­sik­män­nern be­gann auf ei­ner Par­ty in Graz. Ein ge­mein­sa­mer Abend be­sie­gel­te das Schick­sal des Tri­os. Auf den Plat­ten­tel­lern dreh­ten sich al­te Singles von Lou­is Pri­ma, Ge­ne Kru­pa, Ben­ny Good­man, Ani­ta O’Day… und wie Schup­pen fiel es den Drei­en von den Oh­ren: „Jazz ist ja die Tanz­mu­sik über­haupt“. Her­aus­ge­kom­men ist die CD „Small“, pas­send zur so klei­nen Big-Band. Das Trio vol­ler Po­wer muss gar nicht schrill wer­den, um ei­ne ziem­lich aus­ge­las­se­ne Stim­mung zu er­zeu­gen.

Zwei Kon­zer­te mit star­ken Front-Frau­en

Jo­han­na Bor­chert steht für kunst­voll ar­ran­gier­te, ge­heim­nis­vol­le Songs in ih­rer Art von Jazz. Am Frei­tag kommt sie mit ih­rem Quar­tett in die Sce­na­rio-Hal­le des Mühl­bur­ger Tem­pels. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.