Glei­ten in der Kom­fort­zo­ne

Das Pil­ler­see­tal ge­hört zu den schöns­ten Lang­lauf­re­vie­ren Ti­rols

Der Sonntag (Mittelbaden) - - REISE & URLAUB - Hf

Mit viel­fäl­ti­gen Pan­ora­ma­loi­pen und ei­ner amt­lich ver­brief­ten Schnee­si­cher­heit ge­hört das Pil­ler­see­tal zu den Top 3 Lang­lauf­re­vie­ren Ti­rols. Ex­tra­brei­te Kom­bi­loi­pen und die welt­weit ers­ten „Won­derIce“-Stra­ßen­über­gän­ge schaf­fen in die­sem Win­ter in den Kitz­bü­he­ler Al­pen neue Qua­li­täts­stan­dards für nor­di­sche Ge­nuss­läu­fer wie in­ter­na­tio­na­le Spit­zen­sport­ler. „Lang­läu­fer“, be­schreibt Wolf­gang Wör­göt­ter sei­ne Vi­sio­nen in Weiß, „ver­lan­gen nach dem glei­chen Kom­fort auf der Loi­pe wie Al­pinski­fah­rer auf der Pis­te.“Das will hei­ßen: In vie­len Win­ter­sport­or­ten lau­fen die Lang­läu­fer ein­fach mit – „aber über den Kom­fort ma­chen sich die meis­ten viel zu we­nig Ge­dan­ken“, bringt es der Lang­lauf­re­fe­rent des Ti­ro­ler Ski­ver­ban­des auf den Punkt. Das ist im Pil­ler­see­tal, be­kannt durch nor­di­sche Groß­sport­er­eig­nis­se wie den Bi­ath­lon-Welt­cup in Hoch­fil­zen und den FIS-Con­ti-Cup in St. Ul­rich, an­ders: In die­ser Win­ter­sai­son wer­den be­reits vie­le der mehr als 100 Ki­lo­me­ter klas­si­schen Loi­pen und 100 Ki­lo­me­ter Ska­ting-Loi­pen erst­mals mit ei­ner Kom­fort­brei­te von sechs Me­tern prä­pa­riert – vier Me­ter für die im­mer grö­ßer wer­den­de Zahl der sport­li­chen Ska­ter, zwei Me­ter für die klas­si­schen Lang­läu­fer, „die dann auch mal be­quem ne­ben­ein­an­der lau­fen und sich un­ter­hal­ten kön­nen“. Denn vie­le Lang­läu­fer sind für den Fach­mann ei­gent­lich eher „Ski­wan­de­rer“, die ge­nüss­lich ih­re Spu­ren durch den Schnee zie­hen „und für die kla­re Luft, sport­li­che Be­tä­ti­gung und Land­schafts­er­leb­nis den fast iden­ti­schen Stel­len­wert ha­ben“. Auf den neu­en Kom­fort­loi­pen kommt sich nie­mand mehr in die Que­re. Es kommt aber nicht nur auf die Brei­te und die Län­ge an – „auch die Schnee­qua­li­tät muss pas­sen“. Des­halb schickt Wör­göt­ter die Loi­pen­ge­rä­te in sei­ner Hei­mat­ge­mein­de St. Ul­rich am Pillersee nicht nur am frü­hen Mor­gen, son­dern auch noch ein­mal um die Mit­tags­zeit auf die Stre­cke – um zu je­der Ta­ges­zeit op­ti­ma­le Be­din­gun­gen zu prä­sen­tie­ren. Zur Qua­li­täts­of­fen­si­ve ge­hö­ren eben­falls die neu­en „Won­derIce“-Stra­ßen­über­gän­ge: Auf wei­chen Spe­zi­al­plat­ten aus High-Tech-Hart­kunst­off, die bo­den­gleich in As­phalt­stra­ßen ein­ge­las­sen wer­den, kön­nen Lang­läu­fer kom­for­ta­bel Ne­ben­stra­ßen und Wirt­schafts­we­ge que­ren oh­ne die Skier ab­zu­schnal­len oder Krat­zer im Be­lag zu ris­kie­ren. Wa­ren es in den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten vor al­lem die äl­te­ren Se­mes­ter, die ge­mäch­lich ih­re Schlei­fen durch den Schnee zo­gen, gilt Lang­lauf jetzt als neu­er Trend­sport in Weiß : Die kom­bi­nier­te Fort­be­we­gung aus Arm- und Bein­ein­satz schafft nicht nur ei­nen straf­fen Bauch, son­dern ist auch gut für Herz- und Kreis­lauf. Spaß an der Schmal­spur im Schnee fin­den al­le Al­ters­klas­sen: „Die Loi­pe gilt im Win­ter als bes­tes Fit­ness­stu­dio un­ter frei­em Him­mel“, weiß auch Lang­lauf­spe­zia­list und Sport­wis­sen­schaft­ler Mar­kus För­mer aus der schnee­rei­chen Bi­ath­lon-Hoch­burg Hoch­fil­zen, wo sich re­gel­mä­ßig die Welt­cup-Eli­te trifft. 2017 ist das Pil­ler­see­tal zum drit­ten Mal für zwei Wo­ßen Gast­ge­ber der Welt­meis­ter­schaf­ten der Ski­jä­ger. Der Ein­stieg ins eng­ma­schi­ge wie viel­fäl­ti­ge Loi­pen­netz des Pil­ler­see­tals ist in al­len fünf Or­ten (Fie­ber­brunn, Hoch­fil­zen, St. Ja­kob in Haus, St. Ul­rich am Pillersee und Waid­ring) mög­lich und vie­le Stre­cken kön­nen nach Lust, Lau­ne und Aus­dau­er kom­bi­niert wer­den. „Mei­ne Traum­tour“, schwärmt Lang­lauf-Ex­per­te Wör­göt­ter, „führt durch das ma­le­ri­sche Wie­sen­tal.“

Mehr Loi­pen­kom­fort ver­spricht das Ti­ro­ler Pil­ler­see­tal: Welt­weit wer­den dort erst­mals Loi­pen­über­gän­ge aus „Won­derIce“ge­tes­tet, die das Über­que­ren von Stra­ßen er­leich­tern. Fo­to: TVB Pil­ler­see­tal

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.