B-Li­gist in Lau­er­stel­lung

SV Sas­bach­wal­den: Nach der Pau­se „An­griffs­mo­dus“?

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - Micha­el Höl­le

In Lau­er­stel­lung liegt der SV Sas­bach­wal­den. Das Team von Spie­ler­trai­ner Christian Schwei­ger über­win­tert in der Kreis­klas­se B, Staf­fel 5 auf Platz vier; nur drei Punk­te vom zwei­ten Rang ent­fernt und das bei ei­nem we­ni­ger aus­ge­tra­ge­nen Spiel. Er sei „mehr als zu­frie­den“, lau­tet da­her auch das Fa­zit des Fuß­ball­leh­rers zum bis­he­ri­gen Sai­son­ver­lauf. Zu­mal vor der Run­de drei alt­ge­dien­te Sas­ba­cher Ak­teu­re ih­re Kar­rie­re be­en­det hat­ten und nicht et­wa durch ex­ter­ne Neu­zu­gän­ge son­dern durch ei­ge­ne Ta­len­te er­setzt wor­den sind. Doch mit Si­mon Bart­mann, Sa­scha Rein­hard so­wie Ma­thi­as Ber­ger ha­ben sich gleich drei von ih­nen auf An­hieb ei­nen Stamm­platz er­obert. So­mit steht meist ei­ne SV-Elf mit ei­nem Durch­schnitts­al­ter von 21 Jah­ren auf dem Platz. „Da steckt noch viel Po­ten­zi­al drin“, glaubt Christian Schwei­ger. vor der Win­ter­pau­se blieb die Mann­schaft un­ge­schla­gen. Vor al­lem im tech­ni­schen Be­reich fin­det der Spie­ler­trai­ner vie­le lo­ben­de Wor­te: „Wir le­ben ein­fach vom spie­le­ri­schen Mo­ment.“Was eben fehlt, ist die Ru­he vor dem geg­ne­ri­schen Ge­häu­se. Kommt die im Früh­jahr noch hin­zu, dann kann der SV Sas­bach­wal­den aus der Lau­er­stel­lung kom­men und auf den An­griffs­mo­dus um­schal­ten.

Seit sie­ben Spie­len un­ge­schla­gen: Der SV Sas­bach­wal­den, rechts Tor­jä­ger Do­mi­nic Trapp, über­win­tert als Ta­bel­len­vier­ter der Kreis­klas­se B, Staf­fel 5. Und Platz zwei ist nur drei Zäh­ler ent­fernt. Fo­to: Steue­rer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.