Das Wort zum Sonn­tag

Der Sonntag (Mittelbaden) - - DIE REGION - von Kir­chen­rat i. R. Klaus Schna­bel aus Karls­ru­he

Ei­ne jü­di­sche Le­gen­de er­zählt: Ein Rab­bi­ner durch­quer­te ein Dorf, ging in den Wald und dort, am Fuß ei­nes Bau­mes, be­te­te er. Und Gott hör­te ihn. Auch sein Sohn durch­quer­te das Dorf. Er wuss­te nicht mehr, wo der Baum war, und so be­te­te er vor ir­gend­ei­nem Baum. Und Gott hör­te ihn. Der En­kel des Rab­bi­ners wuss­te we­der, wo der Baum war, noch wo der gan­ze Wald war. Er ging zum Be­ten in das Dorf. Und Gott hör­te ihn. Der Uren­kel wuss­te we­der, wo der Baum war, noch der Wald, noch das Dorf. Aber er kann­te das al­te Ge­bet. Und so be­te­te er zu Hau­se. Und Gott hör­te ihn. Der Ur­ur­en­kel schließ­lich kann­te we­der den Baum noch das Dorf noch das al­te Ge­bet. Er kann­te aber die Ge­schich­te und er­zähl­te sie sei­nen Kin­dern. Und Gott hör­te ihn. Die­se al­te Le­gen­de ent­hält ei­ne dop­pel­te Wahr­heit: In je­der Le­bens­la­ge ist mir Gott na­he. Ob in der Kir­che oder im Wald, ob ich für mich al­lein bin oder mit an­de­ren zu­sam­men, ob ich mich vor Glück kaum fas­sen kann oder stumm bin vor Ver­zweif­lung – im­mer kann ich mich an ihn wen­den. Im­mer kann ich mit ihm rech­nen. Und noch et­was: Ich brau­che, um mit Gott in Kon­takt zu kom­men, mir nicht erst ei­ne Rei­he dog­ma­ti­scher Lehr­sät­ze und Be­kennt­nis­se an­zu­eig­nen. Son­dern es reicht das blo­ße Ver­trau­en, dass Gott mich hört. Es ist schön und hilf­reich, wenn man ei­nen fes­ten Glau­ben hat und in ihm lebt. Aber bei vie­len ist oft nur noch we­nig vor­han­den von dem Glau­ben und von der Tra­di­ti­on, in der ich in frü­he­ren Jah­ren ge­lebt ha­be und die et­wa zu Weih­nach­ten mit den vie­len Bil­dern und Er­zäh­lun­gen mein Le­ben er­füllt ha­ben. Wie ein ab­ge­stor­be­ner Baum­stamm steht da nur noch der Satz: Gott hört mich. Und das kann ge­nug sein. So wie ich bin, mit all mei­nen Zwei­feln und trotz mei­ner oft müh­sa­men Ver­su­che zu glau­ben. Ir­gend­wie fin­det Gott mich im­mer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.