Kein Zu­tritt für Flücht­lin­ge

Neue Ein­lass­po­li­tik in Frei­bur­ger Dis­cos

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region - Avs

Ihr dürft hier nicht rein“: Tür­ste­her in ei­ni­gen Frei­bur­ger Dis­cos und Clubs wei­sen der­zeit Flücht­lin­ge ab. Die Be­trei­ber recht­fer­ti­gen dies mit an­geb­li­chen se­xu­el­len Be­läs­ti­gun­gen von Frau­en durch Aus­län­der, mit Dieb­stäh­len und Ge­walt, wie die „Ba­di­sche Zei­tung“be­rich­te­te. Frei­burgs So­zi­al­bür­ger­meis­ter Ul­rich von Kirch­bach (SPD) warn­te: „Es gilt das Dis­kri­mi­nie­rungs­ver­bot. Man darf nicht ei­ne Per­so­nen­grup­pe pau­schal aus­schlie­ßen“. Po­li­zei­spre­che­rin Lau­ra Ris­ke sag­te, bis­her sei den Er­mitt­lern nichts von se­xu­el­len Über­grif­fen durch Flücht­lin­ge in den Tanz­lo­ka­len be­kannt: „Dieb­stäh­le gibt es im­mer mal wie­der“, die Tä­ter sei­en aber meist un­be­kannt und nicht zwin­gend Aus­län­der. Laut Bür­ger­meis­ter von Kirch­bach ver­hal­ten sich die et­was mehr als 3 000 in der Stadt un­ter­ge­brach­ten Asyl­be­wer­ber über­wie­gend „or­dent­lich“, „schwar­ze Scha­fe“ge­be es aber übe­r­all. Von Kirch­bach will nun prü­fen las­sen, ob die Be­grün­dun­gen der je­wei­li­gen Club-Be­trei­ber für ein Be­suchs­ver­bot – auch für ein zeit­wei­li­ges – rech­tens sind. Min­des­tens ein hal­bes Dut­zend Gastro­be­trie­be in Frei­burg hat nach In­for­ma­tio­nen der „Ba­di­schen Zei­tung“ih­re Ein­lass­po­li­tik ge­än­dert. Ein Club ha­be et­wa ei­ne Höchst­gren­ze für ein­zu­las­sen­de Aus­län­der fest­ge­setzt. Die Zei­tung zi­tier­te den Frei­bur­ger De­ho­ga-Chef Alex­an­der Han­glei­ter: „Ein Club müss­te, wenn er ver­klagt wird, vor Ge­richt be­wei­sen, dass er nicht dis­kri­mi­niert hat.“Er se­he aber auch die Zwangs­la­ge der Gas­tro­no­men, de­nen die Gäs­te weg­blie­ben, wenn sie nicht ge­gen Miss­stän­de ein­schrit­ten. Von Kirch­bach, in Frei­burg zu­stän­dig für So­zia­les und In­te­gra­ti­on, will sich mit sei­nem Haus be­ra­ten, in­wie­weit die Stadt Ver­hal­tens­kon­zep­te er­stel­len könn­te, um den Asyl­be­wer­bern ei­nen Start in Deutsch­land zu er­leich­tern: „Die Will­kom­mens­kul­tur ist in Frei­burg stark aus­ge­prägt. Aber es muss auch ei­ne An­er­ken­nungs­kul­tur ge­ben, was die Ge­set­ze be­trifft.“Po­li­zei­spre­che­rin Ris­ke sag­te, es ob­lie­ge dem Club, wenn die Tür­ste­her be­stimm­te Per­so­nen nicht rein­lie­ßen. „Die Ho­heit über sei­ne Tür hat der Be­trei­ber“, er­klär­te sie. Pau­scha­le Ein­lass­ver­bo­te et­wa für al­le Flücht­lin­ge sei­en aber rechts­wid­rig.

Bür­ger­meis­ter will das Vor­ge­hen prü­fen las­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.