Le­se­stoff

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Tipps & Themen - Bavs

Nor­we­gen im Jahr 785: Kö­nig Gorm will den auf­rüh­re­ri­schen Ge­folgs­mann Rand­ver be­stra­fen und for­dert da­her die Un­ter­stüt­zung von Jarl Harald an. In der Schlacht ge­gen den Usur­pa­tor wech­selt der Kö­nig al­ler­dings über­ra­schend die Sei­ten, so dass fast al­le Män­ner Ha­ralds nie­der­ge­met­zelt wer­den. Ihr Dorf wird ver­nich­tet und die dort le­ben­den Men­schen er­mor­det oder ver­sklavt, nur Harald selbst über­lebt. Au­gen­zeu­ge die­ser Ka­ta­stro­phe wird Ha­ralds jüngs­ter Sohn Si­gurd, der dar­auf­hin ei­ne Schar Krie­ger um sich sam­melt und in ei­nen gna­den­lo­sen Ra­che­feld­zug zieht. Gi­les Kris­ti­an stellt mit „Göt­ter der Ra­che“ein blut­rüns­ti­ges Wi­kin­ger-Epos vor. Grund­the­ma­tik des Ro­mans ist das Ra­che­mo­tiv, dem sich die gan­ze Struk­tur der Hand­lung un­ter­ord­net. Dem­zu­fol­ge ent­wi­ckelt sich auch die Span­nung des Ro­mans weit­ge­hend aus ei­ner An­ein­an­der­rei­hung von Ge­walt­ta­ten, was den Le­ser ir­gend­wann dann aber nur noch lang­weilt. Ein wei­te­res Är­ger­nis ist die ste­reo­ty­pe Darstel­lung der Wi­kin­ger, die als lau­te und trink­fes­te Schlä­ger da­her­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.