Do­mi­nanz am Kö­nigs­see

Ro­del-Gold für Gei­sen­ber­ger und Co bei der Heim-WM

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Nils Bas­tek

Mit ei­ner be­ein­dru­cken­den Leis­tung hat sich Renn­rod­le­rin Na­ta­lie Gei­sen­ber­ger bei der WM am Kö­nigs­see ih­ren drit­ten Welt­meis­ter­ti­tel in Se­rie ge­si­chert. Auf ih­rer Heim­bahn ver­tei­dig­te die 27-Jäh­ri­ge ih­re Gold­me­dail­le vor der über­ra­schend star­ken Martina Ko­cher aus der Schweiz. Ko­cher hat­te am Frei­tag be­reits völ­lig über­ra­schend den Sieg bei der WM-Sprint-Pre­mie­re ein­ge­fah­ren. Mit Freu­den­trä­nen in den Au­gen ju­bel­te Gei­sen­ber­ger im An­schluss über ih­ren ver­dien­ten Er­folg. „Ich hat­te ein Ziel und das war, hier zu Hau­se ge­win­nen zu kön­nen. Das ist so geil, hier zu Hau­se die­se Mög­lich­keit zu ha­ben“, sag­te sie. Für ei­nen per­fek­ten WMTag aus deut­scher Sicht hat­ten die Dop­pel- sit­zer To­bi­as Wendl/To­bi­as Arlt be­reits zu­vor den Grund­stein ge­legt. Das baye­ri­sche Duo si­cher­te sich eben­falls den drit­ten Welt­meis­ter­ti­tel nach­ein­an­der. „Wir wa­ren ein­fach nur gut drauf. Jetzt kön­nen wir uns nur noch freu­en, ein­fach geil“, sag­te Arlt. „Gera­de un­ser ers­ter Lauf war rich­tig stark. Der hat rich­tig ge­ses­sen.“Im ers­ten Durch­gang hat­ten sie für ei­nen Bahn­re­kord ge­sorgt und be­reits zur Halb­zeit ei­ne hal­be Se­kun­de Vor­sprung ge­habt. Ih­re team­in­ter­nen Ri­va­len To­ni Eg­gert/ Sa­scha Ben­ecken wa­ren ge­gen die Lo­kal­ma­ta­do­ren dies­mal oh­ne Chan­ce und hol­ten sich Sil­ber. Den­noch war die Er­leich­te­rung bei ih­nen nach ih­rer Dis­qua­li­fi­ka­ti­on vom Vor­tag rie­sig. „Das ist un­fass­bar emo­tio­nal und geht ei­nem na­tür­lich nah“, sag­te Eg­gert mit Trä­nen in den Au­gen. We­gen ei­nes 200 Gramm zu schwe­ren Schlit­tens war ih­nen ih­re Sil­ber­me­dail­le im Sprint ab­er­kannt wor­den. Auch bei Gei­sen­ber­ger war die Er­leich­te­rung nach ih­rem ver­pass­ten Sieg im Sprint rie­sig. „Der Druck war na­tür­lich enorm hier zu Hau­se. Um­so schö­ner ist es jetzt.“Deut­lich schlech­ter lief es da­ge­gen für ih­re Team­kol­le­gin Tat­ja­na Hüf­ner (5.). Olym­pia­sie­ger Fe­lix Loch greift heu­te (10.15 Uhr) nach sei­nem nächs­ten WM-Ti­tel.

Deut­scher Dop­pel­sieg bei den Dop­pel­sit­zern

Zum drit­ten Mal in Fol­ge Welt­meis­te­rin: Bei der Welt­meis­ter­schaft am Kö­nigs­see durf­te die 27-Jäh­ri­ge Na­ta­lie Gei­sen­ber­ger wie­der aus­gie­big ju­beln. Zwei­te wur­de die Schwei­ze­rin Martina Ko­cher, Drit­te die Rus­sin Tat­ja­na Iwa­no­wa, die Tat­ja­na Hüf­ner (4./Fried­rich­ro­da) über­ra­schend vom Po­dest ver­dräng­te. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.