Ur­laubs­lau­ne für da­heim

Wie man mit ein­fa­chen Tricks die Ter­ras­se zum Wohl­fühlort macht

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Wintergarten & Terrasse - pr

Von

April bis Ok­to­ber gibt es wohl kaum ei­nen schö­ne­ren Ort zum Ent­span­nen als die ei­ge­ne Ter­ras­se. Um hier in re­gel­rech­te Ur­laubs­lau­ne ver­setzt zu wer­den, braucht es nicht viel. Ein paar Din­ge sind je­doch un­er­läss­lich für stil­ech­tes Ter­ras­sen-Ver­gnü­gen. Wel­che das sind, ver­ra­ten die Li­fe­style-Ex­per­ten von ho­me­so­lu­te.com.

Die rich­ti­ge Be­leuch­tung

Am Abend ist stim­mungs­vol­les Licht auf der Ter­ras­se un­er­läss­lich. „Ro­man­ti­sche Ker­zen­be­leuch­tung, mög­lichst in Form von Wind­lich­tern, ist hier­für ide­al“, ver­rät Melanie Tegt­mei­er, Stil-Ex­per­tin vom Win­ter­gar­ten­her­stel­ler Ca­sa Vi­trum. Denn die­se ge­hen auch beim ers­ten Wind­hauch nicht so­fort wie­der aus. An­sons­ten emp­feh­len die ho­me­so­lu­te-Ex­per­ten re­gu­lier­ba­res Ha­lo­gen­licht. Da­bei han­delt es sich um sehr war­mes Licht, das dem Son­nen­licht vom Licht­spek­trum sehr ähn­lich ist.

Der rich­ti­ge Bo­den

Für den nö­ti­gen Kom­fort und ein har­mo­ni­sches Am­bi­en­te in der Na­tur sor­gen na­tür­li­che Ter­ras­sen­bö­den aus Cot­to oder Holz. Bei der Wahl des Bo­den­be­la­ges für die Ter- ras­se soll­te aber die prak­ti­sche Sei­te nicht ver­ges­sen wer­den. So soll das Holz un­be­dingt wet­ter­fest, be­zie­hungs­wei­se soll­ten die Flie­sen in je­dem Fall frost­fest sein, da­mit sich der Auf­wand für die Win­ter­vor­be­rei­tun­gen in Gren­zen hält.

Die rich­ti­ge Be­schat­tung

Um beim Sonn­tags­kaf­fee nicht un­nö­tig viel Son­ne ab­zu­be­kom­men, braucht es Son­nen­schutz. Da­bei rich­tet sich die Wahl der rich­ti­gen Be­schat­tung ne­ben dem Ein­satz­zweck auch nach dem Preis. „Wenn der Son­nen­schutz auch schnell wie­der ent­fernt wer­den soll, ist ein Son­nen­se­gel we­ni­ger ge­eig­net“, weiß Melanie Tegt­mei­er von Ca­sa Vi­trum. Am prak­tischs­ten sei je­doch ei­ne Mar­ki­se – sie muss nicht wie­der weg­ge­räumt wer­den.

Die rich­ti­ge Tem­pe­ra­tur

Um die ei­ge­ne Ter­ras­se mög­lichst lan­ge nut­zen zu kön­nen, soll­te für die küh­le­ren Früh­jahrs- und Herbst­ta­ge un­be­dingt an die An­schaf­fung von Heiz­strah­lern ge­dacht wer­den. Die­se kön­nen so­wohl elek­trisch als auch gas­be­trie­ben sein. Au­ßer­dem un­ver­zicht­bar: wet­ter­fes­te und da­bei trotz­dem schö­ne Mö­bel.

Fo­to: pr

Schö­ne Mö­bel und die rich­ti­ge Be­pflan­zung ge­hö­ren zu ei­ner gu­ten Ter­ras­se da­zu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.