TGV rammt Au­to

Der Sonntag (Mittelbaden) - - ERSTE SEITE - bo

Ein fran­zö­si­scher TGV-Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug ist ges­tern ge­gen 16 Uhr an ei­nem be­schrank­ten Bahn­über­gang in Le­gelshurst (Or­ten­au­kreis) mit ei­nem Au­to kol­li­diert. Am Steu­er des Au­tos, das bei dem Un­fall et­li­che Me­ter weit weg­ge­schleu­dert wur­de, saß ein 70-Jäh­ri­ger. „Der Se­ni­or zog sich hier­bei glück­li­cher­wei­se nur leich­te Ver­let­zun­gen zu“, heißt es im Be­richt des Po­li­zei­prä­si­di­ums Of­fen­burg. Ers­ten Er­mitt­lun­gen zu­fol­ge woll­te der 70-Jäh­ri­ge wohl trotz ge­schlos­se­ner Halb­schran­ke die Glei­se über­que­ren. Dem Zug­füh­rer des aus Rich­tung Ap­penwei­er na­hen­den TGV ge­lang es nicht, den Zu­sam­men­stoß zu ver­hin­dern. Bei der Kol­li­si­on wur­de nicht nur das Au­to be­schä­digt, auch die Tech­nik des Bahn­über­gangs und Tei­le des Trieb­wa­gens wur­den so stark in Mit­lei­den­schaft ge­zo­gen, dass ei­ne Wei­ter­fahrt des Zu­ges nicht mehr mög­lich war. Die 120 Pas­sa­gie­re und das Zug­per­so­nal ka­men dem Be­richt zu­fol­ge of­fen­bar oh­ne Ver­let­zun­gen da­von, der Sach­scha­den dürf­te je­doch in die Zehn­tau­sen­de ge­hen. Die Bahn­stre­cke zwi­schen Ap­penwei­er und Kehl wur­de auf un­be­stimm­te Zeit ge­sperrt. Die Er­mitt­lun­gen der Bun­des- und Lan­des­po­li­zei zum Un­fall­her­gang wa­ren ges­tern Abend noch in vol­lem Gan­ge.

70-jäh­ri­ger Fah­rer nur leicht ver­letzt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.