Rod­ler Loch hat al­le gro­ßen Ti­tel

Eu­ro­pa­meis­ter und Ge­samt­welt­cup­sie­ger

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - Sid

Olym­pia­sie­ger und Welt­meis­ter Fe­lix Loch hält wie­der al­le gro­ßen Ti­tel im in­ter­na­tio­na­len Ro­delsport. Der 26Jäh­ri­ge si­cher­te sich zum fünf­ten Mal in Se­rie den Ge­samt­welt­cup und krön­te sich ne­ben­bei auch zum Eu­ro­pa­meis­ter. In Al­ten­berg ließ Loch dem zweit­plat­zier­ten Rus­sen Ro­man Re­pi­low kei­ne Chan­ce, das Welt­cup­Ren­nen wur­de zu­gleich als EM aus­ge­tra­gen. Zwei Wo­chen nach sei­nem WM-Tri­umph am Kö­nigs­see durf­te sich Bay­ern-Fan Loch da­mit über das Triple freu­en – und zog gleich den Ver­gleich zum Fuß­ball-Re­kord­meis­ter. „Ich ha­be vor­ge­legt, jetzt wä­re es schön, wenn die Bay­ern nach­zie­hen“, sag­te Loch: „Für mich war es ei­ne fast per­fek­te Sai­son, nur der An­fang hat nicht ganz ge­stimmt.“Der Berch­tes- ga­de­ner hat­te zu Sai­son­be­ginn im No­vem­ber und De­zem­ber bis zum fünf­ten Ren­nen auf sei­nen ers­ten Er­folg war­ten müs­sen. Lochs ärgs­ter Kon­kur­rent, Wolf­gang Kindl (Ös­ter­reich), schloss als Fünf­ter ab und hat vor dem ab­schlie­ßen­den Ren­nen nächs­tes Wo­che­n­en­de in Win­ter­berg 150 Zäh­ler Rück­stand. Die Dop­pel­sit­zer To­ni Eg­gert/Sa­scha Ben­ecken (Il­sen­burg/Suhl) hat­ten zu­vor ih­ren zwei­ten EM-Ti­tel ge­holt und da­mit auch die Ent­schei­dung im Ge­samt­welt­cup ver­tagt. Die Thü­rin­ger ge­wan­nen sou­ve­rän vor den Welt­meis­tern und Olym­pia­sie­gern To­bi­as Wendl/To­bi­as Arlt (Berch­tes­ga­den/Kö­nigs­see). Der vier­te Tri­umph im Ge­samt­welt­cup ist Wendl/Arlt trotz­dem nur noch theo­re­tisch zu neh­men.

Hat vor­ge­legt, jetzt muss der FC Bay­ern nach­zie­hen: Olym­pia­sie­ger, Welt­meis­ter und seit ges­tern Eu­ro­pa­meis­ter so­wie Ge­samt­welt­cup­sie­ger ist Rod­ler Fe­lix Loch, der Do­mi­na­tor auf dem Schlit­ten. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.