San­der will mehr

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - Tho­mas Hä­ber­lein

Es gab Zei­ten, da wä­re Andre­as San­der mit ei­nem 14. Rang hap­py ge­we­sen. Die­se Zei­ten lie­gen nicht lan­ge zu­rück, in die­sem Win­ter al­ler­dings ist der West­fa­le im al­pi­nen Ski-Welt­cup so schnell un­ter­wegs, dass ihm sol­che Plat­zie­run­gen nicht mehr rei­chen. „Vor ei­nem Jahr wä­re ich su­per zu­frie­den ge­we­sen“, sag­te San­der da­her nach Rang 14 beim Su­per-G in Hinterstoder/Ös­ter­reich, „aber dies­mal ... ein gu­tes Re­sul­tat, aber ich bin nicht ganz zu­frie­den.“

Beim Su­per-G in Hinterstoder Platz 14

Re­gel­mä­ßig zu den ers­ten 15 zu ge­hö­ren, das war vor die­ser Sai­son das Ziel für die deut­schen Speed-Fah­rer. San­der ge­lang das in Hinterstoder zum ach­ten Mal, die Gren­ze hat er des­halb mitt­ler­wei­le selbst ver­scho­ben, vor al­lem, weil er schon drei­Mal zu den bes­ten zehn ei­nes Ren­nens ge­hör­te. Rang 14, „die Plat­zie­rung ist gut“– aber eben nicht mehr gut ge­nug. Und auch Klaus Brand­ner (Kö­nigs­see) fand sei­nen gu­ten 19. Rang nur „im Gro­ßen und Gan­zen okay“. Nichts aus­zu­set­zen an sei­ner Leis­tung hat­te Aleksan­der Aa­modt Kil­de, der den nor­we­gi­schen Män­nern im 34. Ren­nen der Sai­son den 18. Sieg be­scher­te und au­ßer­dem sei­ner­seits nach sei­ner ers­ten Welt­cup-Ku­gel greift. Der 23 Jah­re al­te Kil­de liegt im Su­per-G-Welt­cup nur noch 25 Punk­te hin­ter Lands­mann Ak­sel Lund Svindal, der seit sei­nem Sturz in Kitz­bü­hel im Ja­nu­ar ver­letzt aus­fällt. „Aleksan­der Kil­de strikes again!! You’re the man“, twit­ter­te „Chef“Svindal dem „Lehr­ling“zu. Wie bei sei­nem ers­ten Welt­cup-Sieg knapp vier Wo­chen zu­vor bei der Ab­fahrt in Gar­misch-Par­ten­kir­chen ge­wann Kil­de vor Bost­jan Kli­ne aus Slo­we­ni­en (+0,24 Se­kun­den). Rang drei be­leg­te Mar­cel Hir­scher aus Ös­ter­reich (+0,35), der da­mit sei­nen Vor­sprung im Ge­samt­welt­cup vor Kil­des nor­we­gi­schem Lands­mann Hen­rik Kristof­fer­sen auf 263 Punk­te aus­bau­te. Bei zehn noch aus­ste­hen­den Ren­nen dürf­te das rei­chen für die fünf­te gro­ße Kris­tall­ku­gel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.