Kul­tur­land­schaft er­kun­den

Bei ei­ner Ge­län­de­wa­gen-Rei­se die Lan­des­fa­cet­ten ken­nen­ler­nen

Der Sonntag (Mittelbaden) - - REISE & URLAUB -

Wer

schon ein­mal die ver­schie­de­nen Gesteins­schich­ten in ei­nem Fels­mas­siv be­trach­tet oder ei­ne Höh­le er­kun­det hat, kann die Be­geis­te­rung der Geo­lo­gen nach­emp­fin­den, wenn ei­ne Land­schaft ih­re Jahr­mil­lio­nen al­te Ver­gan- gen­heit preis­gibt. Für Lai­en sind die­se Zei­chen der Erd­ge­schich­te oft schwer zu er­ken­nen, weil sie zu un­auf­fäl­lig sind. In Oman ist das an­ders. „Hier gibt es viel­fäl­ti­ge For­ma­tio­nen, die al­lei­ne schon we­gen ih­rer Grö­ße ins Au­ge ste­chen“, so Bea­te Fuchs, Rei­se­ex­per­tin beim Ver­brau­cher­por­tal Rat­ge­ber­zen­tra­le.de.

Doch es sind nicht nur die be­ein­dru­cken­den Na­tur­schön­hei­ten, die Ur­lau­ber vom Oman schwär­men las­sen. Auch die fast schon le­gen­dä­re Fried­fer­tig­keit und Gast­freund­schaft so­wie die kul­tu­rel­len Se­hens- wür­dig­kei­ten ma­chen das Land zu ei­nem An­zie­hungs­punkt. Um all die­se Fa­cet­ten ken­nen­zu­ler­nen, bie­tet sich bei­spiels­wei­se die 15-tä­gi­ge Ge­län­de­wa­gen-Rund­rei­se „Wan­dern, Kul­tur und Geo­lo­gie“an.

Zum Pro­gramm ge­hö­ren Wan­de­run­gen in schlucht­ar­ti­gen Wa­dis, der Be­such fröh­lich-bun­ter Wo­chen­märk­te und al­ter Lehm­bur­gen so­wie die Durch­que­rung der Sand­wüs­te Wa­hi­ba. Und so ganz ne­ben­bei führt die 2 200 Ki­lo­me­ter lan­ge Tour durch die geo­lo­gi­sche Zeit­ge­schich­te Omans.

Noch am An­kunfts­tag in Mu­s­cat kann man beim Be-

Am nächs­ten Tag steht die Be­sich­ti­gung der „Sul­tan Qa­boos Mo­schee“und das Wa­di Abiyad auf dem Pro­gramm, das we­gen sei­ner wei­ßen Ma­g­ne­si­t­ab­la­ge­run­gen auch wei­ßes Wa­di ge­nannt wird. Beim Be­such tra­di­tio­nel­ler Berg­dör­fer er­hält man ei­nen Ein­blick in das täg­li­che Le­ben der Oma­nis. Für die Wan­de­run­gen soll­ten die Teil­neh­mer al­ler­dings ei­ne gu­te kör­per­li­che Ver­fas­sung mit­brin­gen.

Am Hoch­pla­teau des 3 000 Me­ter ho­hen Je­bel Shams et­wa wird ei­ne rund vier­stün­di­ge Wan­de­rung mit fan­tas­ti­schen Aus­bli­cken be­lohnt. In­fos: www.oman­tou­rism.de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.