Na­tür­lich­keit für das Wohn­kli­ma

Acher­ner Schne­cken­haus steht seit ei­nem Vier­tel­jahr­hun­dert für na­tür­li­ches Woh­nen

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite - pm

Die­se

Aus­sa­gen hört man ger­ne und oft im Schne­cken­haus Achern: „Bei Ih­nen kommt man rein und es duf­tet so gut“, „So vie­le schö­ne Sa­chen, man kann sich gar nicht ent­schei­den“. Beim Be­stau­nen der Aus­stel­lung oder dem Öff­nen der Klei­der­schrän­ke sind sol­che Wor­te oft von den Be­su­chern zu hö­ren.

Ge­meint ist hier der Duft von Mas­siv­holz, die mit Öl be­han­delt sind und auf ei­ne un­ver­gleich­li­che Art ein Raum­kli­ma ver­än­dern und für ei­ne be­hag­li­che Stim­mung sor­gen.

Die­ses Lob nimmt das Team des Schne­cken­hau­ses dan­kend und ger­ne an. Es er­in­nert dar­an, war­um die Mit­ar­bei­ter ein Mö­bel­haus die­ser au­ßer­ge­wöhn­li­chen Art seit über 25 Jah­ren pfle­gen und he­gen, im­mer wie­der neu ent­de­cken und er­fin­den, re­no­vie­ren, ver­schö­nern, um­wer­fen, fei­ern und dar­über dis­ku­tie­ren. Kurz­um, täg­lich aufs Neue viel Herz und See­le und rein­ste­cken.

Das Team möch­te ei­nen Ort schaf­fen, der de­ren Er­fah­run­gen mit Holz wie­der­gibt, der ih­re Be­geis­te­rung für na­tür­li­che Ma­te­ria­li­en und schö­nes De­sign wi­der­spie­gelt, und die Be­su­cher na­tür­li­che Qua­li­tät rie­chen, füh­len, schme­cken lässt. Ge­treu dem Mot­to: „Will­kom­men im Schne­cken­haus – Will­kom­men zu Hau­se“. Seit 25 Jah­ren pflegt man im Schne­cken­haus Achern das ge­sun­de Woh­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.