Le­se­stoff

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Tipps & Themen - Max

Über ei­nen Zei­t­raum von sechs Jahr­zehn­ten hat sich Sir Tom Jo­nes in ei­nem Ge­schäft über Was­ser ge­hal­ten, das für sei­ne Kurz­le­big­keit be­rüch­tigt ist. Mit ei­ner Wucht, die aus sei­ner tie­fen Lie­be für die Mu­sik stammt, ge­lang ihm der Durch­bruch in der un­be­re­chen­ba­ren Mu­sik­in­dus­trie – er wur­de zum Me­gastar und nahm ei­ne un­ge­heu­re Fül­le an Songs auf. Im Lau­fe sei­ner Kar­rie­re spiel­te Jo­nes mit Künst­lern aus al­len mu­si­ka­li­schen Gen­res, von Rock, Pop und Dan­ce-Mu­sik bis hin zu Coun­try, Blues und Soul, dar­un­ter Grö­ßen wie El­vis, Frank Si­na­tra, Ray Charles, Jer­ry Lee Le­wis, El­la Fitz­ge­rald, Stevie Won­der, Rob­bie Wil­li­ams und Por­tis­head. So un­ter- schied­lich die Sti­le, so un­ver­wech­sel­bar war im­mer sei­ne Stim­me. „Über die Jah­re ha­be ich un­zäh­li­ge Fra­gen be­ant­wor­tet, aber noch nie ha­be ich mei­ne Ge­schich­te selbst er­zählt. Bis jetzt“. Sagt Tom Jo­nes, der 1965 mit „It’s Not Unusu­al“sei­nen ers­ten Num­mereins-Hit hat­te und mit Songs wie „De­li­lah“oder „Gre­en, Gre­en Grass Of Ho­me“un­sterb­lich wur­de. Sei­ne Bio­gra­fie ent­hält vie­le De­tails und An­ek­do­ten aus sei­nem Le­ben – un­ter an­de­rem wird so­gar der Mo­ment ge­schil­dert, in dem erst­mals ein Slip auf sei­ner Büh­ne lan­de­te. Zeit­ge­schich­te mal ganz an­ders. Tom Jo­nes, Over The Top And Back, Heyne, 544 Sei­ten, 24,99 Euro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.