„Wöl­fe“aus­ge­pfif­fen

Wolfsburg nur 1:1 ge­gen Darm­stadt

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Cars­ten Lap­pe

Der VfL Wolfsburg ver­liert im Kampf um die Eu­ro­pa­po­kal­plät­ze der Fuß­ball-Bun­des­li­ga an Bo­den. Ge­gen Darm­stadt 98 kam der Vi­ze­meis­ter nicht über ein 1:1 (0:0) hin­aus und blieb wie schon in der Vor­wo­che beim 0:1 in Hof­fen­heim sieg­los. Im­mer­hin ret­te­te An­dré Schürr­le dem VfL in der Nach­spiel­zeit (90.+3) noch den ver­dien­ten Punkt. Den­noch wur­de das Team von Trai­ner Die­ter He­cking in dem über wei­te Stre­cken zwar über­le­gen, aber auch harm­los ge­führ­ten Spiel teils hef­tig von den ei­ge­nen Fans aus­ge­pfif­fen. San­dro Wagner ließ Darm­stadt mit sei­nem elf­ten Sai­son­tor (82. Mi­nu­te) nur kurz vom sechs­ten Aus­wärts­sieg träu­men. Den­noch: Nicht an­satz­wei­se war zu er­ken­nen, war­um der VfL An­fang April im Cham­pi­ons-Le­agueVier­tel­fi­na­le ge­gen Re­al Ma­drid an­tre­ten darf. Geg­ner die­ses Ka­li­bers dürf­ten in der kom­men­den Sai­son nicht mehr in der VWA­re­na vor­bei­schau­en. Nach 27 Spie­len hat Wolfsburg be­reits zehn Zäh­ler Rück­stand auf Platz drei, der als Ziel aus­ge­ge­ben wur­de und er­neut zur Qua­li­fi­ka­ti­on für die Cham­pi­ons Le­ague be­rech­ti­gen wür­de. Als Ach­ter muss der VfL mit 38 Punk­ten so­gar um die Eu­ro­paLe­ague-Teil­nah­me ban­gen. Darm­stadt da­ge- gen hol­te im Kampf ge­gen den Ab­stieg er­neut ei­nen Punkt – zum drit­ten Mal in Se­rie. Al­ler­dings ist das Team von Trai­ner Dirk Schus­ter in­zwi­schen auch seit sie­ben Spie­len sieg­los und hat nur noch ei­nen Punkt Vor­sprung auf den Re­le­ga­ti­ons­rang 16. Die Hes­sen ver­dien­ten sich den Punkt ge­gen ide­en­lo­se und er­satz­ge­schwäch­te Haus­her­ren mit viel Kampf und Lei­den­schaft. Vor al­lem in der zwei­ten Hälf­te ka­men die Gäs­te kaum noch aus der ei­ge­nen Hälf­te her­aus. Ernst­haft in Ge­fahr ge­rie­ten sie je­doch nicht – bis in die Nach­spiel­zeit, als Schürrles Ver­zweif­lungs­schuss doch noch ein­schlug. Bei Wolfsburg fehl­te er­neut vor al­lem Welt­meis­ter Ju­li­an Drax­ler (Ober­schen­kel­pro­ble­me) an al­len Ecken und En­den. Kurz­fris­tig war auch Links­ver­tei­di­ger Ri­car­do Ro­d­ri­guez (Bauch­mus­kel­ver­let­zung) aus­ge­fal­len. Dann er­wisch­te es auch noch Da­ni­el Ca­li­gi­uri nach ei­ner gu­ten hal­ben St­un­de. Dies mach­te den VfL-Auf­tritt nicht bes­ser. Aus dem Spiel ge­lang den Haus­her­ren we­nig. Darm­stadt press­te früh und zwang den Fa­vo­ri­ten im­mer wie­der zu Feh­lern im Spiel­auf­bau. Schal­te­ten die Wolfs­bur­ger doch mal den Vor­wärts­gang ein, lie­fer­te vor al­lem Na­tio­nal­spie­ler Max Kru­se kei­ne recht­fer­ti­gen­den Ar­gu­men­te für sei­ne No­mi­nie­rung von Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw für die EM-Tests ge­gen En­g­land und Ita­li­en. Schon nach ei­ner Vier­tel­stun­de be­gann ein Teil der Zu­schau­er mür­risch zu pfei­fen, auch Trai­ner Die­ter He­cking schüt­tel­te im­mer wie­der mit dem Kopf.

VfL ver­liert im Kampf um Eu­ro­pa Le­ague an Bo­den

Kampf­star­ker Auf­stei­ger: Darm­stadt (links Je­ro­me Gon­dorf ge­gen Max Kru­se) ge­lang in Wolfsburg spät (82. Mi­nu­te) die Füh­rung. Erst in der Nach­spiel­zeit (90.+3) ret­te­te Schürr­le dem VfL ei­nen Punkt. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.