Heim­sieg beim Heim­spiel

So­phie Sche­der ge­winnt Kunst­turn-Welt­cup

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Sid/SO

Heim­sieg beim Heim­spiel: Mit dem ers­ten Welt­cup-Sieg ih­rer Kar­rie­re hat So­phie Sche­der beim DTB-Po­kal in Stutt­gart vier Wo­chen vor der Olym­pia­Qua­li­fi­ka­ti­on in Rio de Janei­ro ein Aus­ru­fe­zei­chen ge­setzt und das Pu­bli­kum in der Por­sche-Are­na ver­zau­bert. Mit 57,032 Punk­ten lag die Chem­nit­ze­rin nach vier Ge­rä­ten vor Isa­be­la Ony­s­hen­ko (Ka­na­da/56,665) und Se­da Hund­ley (USA/56,499). Im Wind­schat­ten der ge­bür­ti­gen Wolfs­bur­ge­rin kam Pau­li­ne Schä­fer (Pflug­scheid-Hix­berg) vor 5 000 Zu­schau­ern auf den fünf­ten Platz. „Mir feh­len fast die Wor­te. Das war ein­fach ge­ni­al, da­für macht man den Sport“, sag­te Sche­der nach dem größ­ten Tri­umph ih­rer Kar­rie­re. An ih­rem letz­ten „Ge­rät“, dem Bo­den, sei sie je­doch „schon sehr, sehr auf­ge­regt“ge­we­sen. Bun­des­trai­ne­rin Ul­la Koch re­agier­te hoch-emo­tio­nal auf den über­ra­schen­den Sieg der Schü­le­rin: „Ich muss­te so­gar ein paar Trä­nen ver­gie­ßen.“Wich­tigs­ter Punk­te­brin­ger für Sche­der war er­war­tungs­ge­mäß der Stu­fen­bar­ren. Mit 15,033 Zäh­lern prä­sen­tier­te die 19-Jäh­ri­ge dem schwä­bi­schen Pu­bli­kum ei­ne ab­so­lu­te Welt­klas­se-Übung, mit der sie auch bei Olym­pia in Rio durch­aus ei­ne Fi­nal-Chan­ce hat. Be­reits am Frei­tag hat­ten die Na­tio­nal­tur­ne­rin­nen Leah Grie­ßer und Pau­li­ne Tratz von der Kunst­turn-Re­gi­on Karls­ru­he (KRK) in der zwei­ten Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de für Rio im Rah­men der Team Chal­len­ge feh­ler­freie

KRK-Duo Grie­ßer und Tratz auf „Road to Rio“

Leis­tun­gen ab­ge­lie­fert. Bei­de dür­fen sich nun Hoff­nun­gen ma­chen, am 17. April in dem Team zu ste­hen, das beim olym­pi­schen Test-Event in Rio de Janei­ro um ei­nen der letz­ten vier Olym­pia-Start­plät­ze kämp­fen soll. Tratz war am Sprung und Schwe­be­bal­ken bes­te deut­sche Tur­ne­rin; Grie­ßer blieb in der in­of­fi­zi­el­len Mehr­kampf­wer­tung nur ei­nen Punkt hin­ter Eli­sa­beth Seitz auf Rang zwei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.