Nächs­te Plei­te für die Ma­ve­ricks

NBA: Dal­las ver­liert bei den „War­ri­ors“

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT -

Oh­ne den ge­schon­ten Su­per­star Dirk No­witz­ki ha­ben die Dal­las Ma­ve­ricks in der Bas­ket­ball-Pro­fi­li­ga NBA er­neut ge­gen die Gol­den Sta­te War­ri­ors den Kür­ze­ren ge­zo­gen. Die Texa­ner un­ter­la­gen beim Ti­tel­ver­tei­di­ger mit 120:128 und müs­sen nach der zwei­ten Plei­te in Se­rie als Ach­ter der Wes­tern Con­fe­rence wei­ter um das Ti­cket für die Play-offs zit­tern. Na­tio­nal­spie­ler Den­nis Schrö­der liegt mit den At­lan­ta Hawks wei­ter gut im Ren­nen. Beim 101:90 ge­gen die Mil­wau­kee Bucks steu­er­te der Braun­schwei­ger al­ler­dings nur neun Punk­te und zwei As­sists bei. Die Hawks sind als Drit­ter im Os­ten voll auf Kurs. In Ab­we­sen­heit von No­witz­ki war Wes­ley Mat­t­hews mit 26 Punk­ten bes­ter Scorer der Ma­ve­ricks. Bei den War­ri­ors, die mit 938 ver­wan­del­ten Drei­ern in ei­ner Sai­son ei­ne neue NBA-Best­mar­ke (al­ter Re­kord: Hous­ton Ro­ckets 933 in der Vor­sai­son) auf­stell­ten und den 52. Heim­sieg in Se­rie fei­er­ten, do­mi­nier­ten Klay Thomp­son (40 Punk­te) und Su­per­star Ste­phen Cur­ry (33). Dal­las-Coach Rick Car­lis­le zeig­te sich trotz der Nie­der­la­ge op­ti­mis­tisch: „Wir ha­ben ge­zeigt, dass wir es mit je­dem Team der Li­ga auf­neh­men kön­nen.“Das nächs­te Spiel be­strei­tet der Cham­pi­on von 2011 heute bei den Sa­cra­men­to Kings. Im Kampf um die Play-offs müs­sen die Ma­ve­ricks al­ler­dings wie be­fürch­tet oh­ne Chand­ler Par­sons aus­kom­men. Wie der Klub mit­teil­te, wird der For­ward nach sei­ner Knie-Ope­ra­ti­on am Frei­tag nach ei­nem Me­nis­kus­riss die rest­li­che Sai­son ver­pas­sen. Der 27-Jäh­ri­ge kam in die­ser Spiel­zeit auf durch­schnitt­lich 13,7 Punk­te, 4,7 Re­bounds und 2,8 As­sists. Dirk No­witz­ki hat er­neut be­kräf­tigt, sei­nen Ver­trag beim NBA-Klub Dal­las Ma­ve­ricks er­fül­len zu wol­len – aber nicht oh­ne Be­din­gun­gen. „Ich möch­te mich na­tür­lich auf dem höchs­ten Le­vel mes­sen, mög­lichst im­mer in den Play-offs spie­len und mehr er­rei­chen. Wenn die Mavs ei­nen Um­bruch ein­lei­ten wol­len, müss­ten wir ab­war­ten und wei­ter­se­hen“, sag­te der 37-Jäh­ri­ge. No­witz­kis Kon­trakt bei den Texa­nern läuft bis 2017, der Rou­ti­nier be­sitzt aber ei­ne Aus­stiegs­klau­sel. „ Aber das ist wirk­lich nicht der Plan. Ich ha­be im­mer ge­sagt, dass ich die drei Jah­re er­fül­len und da­nach schau­en möch­te, wie mein Kör­per sich an­fühlt“, sag­te „Dir­ku­les“. Klub-Be­sit­zer Mark Cu­ban hat­te aber be­reits er­klärt, dass kein kom­plet­ter Um­bruch in­iti­iert wer­de, so lan­ge No­witz­ki das Dal­las-Tri­kot trägt. Der Würz­bur­ger spielt seit der Sai­son 1998/99 für die Texa­ner und hol­te mit dem Team 2011 als ers­ter Deut­scher den NBA-Ti­tel. „Nach der Meis­ter­schaft war für mich klar, dass ich mei­ne Kar­rie­re bei den Ma­ve­ricks be­en­den wer­de“, be­ton­te No­witz­ki, der mit den Mavs als Ach­ter der Wes­tern Con­fe­rence der­zeit um die Play-off-Teil­nah­me zit­tern muss.

No­witz­ki wur­de dies­mal ge­schont

Ob Welt­klas­se­ath­le­tin­nen wie Daf­ne Schip­pers (links) auch in Zu­kunft noch in Karls­ru­he zu se­hen sein wer­den, ist frag­lich. Der Zu­schuss der Stadt für die kom­men­den Jah­re steht auf der Kip­pe. Fo­to: GES/Hurst

Sat­te 40 Punk­te mach­te Klay Thomp­son (War­ri­ors) ge­gen die Dal­las Ma­ve­ricks.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.