Jetzt geht es an die Haus­auf­ga­ben

Nach Os­tern Ver­trags­ge­sprä­che beim TV Bühl

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - Pe­ter Tre­bing

Ir­gend­wie ist die­ser Dia­log ty­pisch für den TV In­ger­soll Bühl: Ob man sich denn in der kom­men­den Sai­son in Bühl wie­der­se­hen wür­de, woll­te ein Fra­ge­stel­ler von Ne­he­miah Mo­te wis­sen. Doch der Aus­tra­li­er im Tri­kot des Vol­ley­ball-Bun­des­li­gis­ten block­te er­folg­reich ab: „Das ist nicht si­cher, ich re­de noch mit dem Ver­ein dar­über“, weicht der wie im­mer höf­li­che „Ne­mo“, wie er von sei­nen Mit­spie­lern und den Fans ge­ru­fen wird, ei­ner kon­kre­ten Ant­wort aus. Doch höchs­tens die größ­ten Op­ti­mis­ten beim TVB rech­nen da­mit, dass der bes­te Mit­tel­blo­cker der Bun­des­li­ga tat­säch­lich noch ei­ne Sai­son in Bühl spie­len wird. Sie­ben No­mi­nie­run­gen als wich­tigs­ter Spie­ler sei­nes Teams, 64 Block­punk­te – in der gan­zen Li­ga gibt es kei­nen bes­se­ren Spe­zia­lis­ten auf die­ser Po­si­ti­on. Und Mo­te ist ganz si­cher nicht der ein­zi­ge Spie­ler, der in der ge­ra­de ab­ge­lau­fe­nen Sai­son die Auf­merk­sam­keit an­de­rer Clubs auf sich ge­zo­gen hat. Spä­tes­tens seit dem Aus im Vier­tel­fi­na­le der Play-offs durch die bei­den 0:3-Nie­der­la­gen ge­gen den star­ken Neu­ling Uni­ted Vol­leys RheinMain und dem da­mit ver­bun­de­nen Sai­son­en­de für den TVB, wer­den sich et­li­che Ak­teu­re aus dem Ka­der von Chef­Coach Ru­ben Wo­lochin Ge­dan­ken über ih­re sport­li­che Zu­kunft ma­chen müs­sen. Et­wa der ös­ter­rei­chi­sche Na­tio­nal­spie­ler Paul Bu­cheg­ger, der in die­ser Run­de auf der Dia­go­nal­po­si­ti­on den Durch­bruch ge­schafft hat. Er hat ganz be­son­ders von Wo­loch­ins be­hut­sa­mer Auf­bau­ar­beit pro­fi­tiert und konn­te sich ge­gen den star­ken team­in­ter­nen Kon­kur­ren­ten Pe­ter Na­gy be­haup­ten. Auch an­de­re Rie­sen­ta­len­te wie Jens Sandmeier und Da­vid Sos­sen­hei­mer nutz­ten die Sai­son, um sich zu pro­fi­lie­ren. Sos­sen­hei­mer wur­de mit ge­ra­de ein­mal 19 Jah­ren so­gar Ka­pi­tän der Mann­schaft. Nicht ver­ges­sen darf man na­tür­lich Zu­spie­ler Num­mer zwei: Kris­ten Clé­ro, der auch beim Sai­son­fi­na­le am ver­gan­ge­nen Mitt­woch sei­ne Bun­des­li­ga-Taug­lich­keit nach­wei­sen konn­te.

Neue Gm­bH über­nimmt die Bun­des­li­ga-Li­zenz

Dass er am Mitt­woch deut­lich län­ger auf dem Feld stand als Stamm­zu­spie­ler Gra­ham McIl­vai­ne kann ei­gent­lich nur zwei Grün­de ha­ben: Ent­we­der war der US-Ame­ri­ka­ner McIl­vai­ne an­ge­schla­gen, oder aber Wo­lochin gönn­te ihm län­ge­re Pau­sen, weil er in der kom­men­den Run­de even­tu­ell nicht mehr in Bühl spie­len wird. Rei­ne Spe­ku­la­ti­on, doch beim TVB ist vie­les im Fluss. Ei­ne neue, nicht vor­be­las­te­te Gm­bH wird die Bun­des­li­ga-Li­zenz des TV Bühl über­neh­men. Mit Ma­no­har Fau­pel wur­de am Mitt­woch der Ge­schäfts­füh­rer für die neue Gm­bH vor­ge­stellt. Au­ßer­dem ist man wei­ter be­müht, Geld für die fi­nan­zi­ell an­ge­schla­ge­ne „Bühl ist Vol­ley­ball Gm­bH“zu be­sor­gen, um of­fe­ne Rech­nun­gen und For­de­run­gen be­glei­chen zu kön­nen. Doch jetzt gilt es, die „Haus­auf­ga­ben“zu ma­chen. Nach Os­tern wer­den Ge­sprä­che mit den Spie­lern des ak­tu­el­len Ka­ders ge­führt. Ob bei ei­ni­gen da­von die Ir­ri­ta­tio­nen der ge­ra­de be­en­de­ten Run­de ei­ne Rol­le spie­len wer­den, ist ab­zu­war­ten. Doch grund­sätz­lich wer­den sich die Fans dar­auf ein­stel­len müs­sen, ein paar neue Ge­sich­ter in der Sai­son 2016/17 auf dem Spiel­feld zu se­hen. Doch an sol­che per­so­nel­len Ve­rän­de­run­gen hat man sich in Bühl längst ge­wöhnt.

Ei­nen schwe­ren Stand hat­ten Ne­he­miah Mo­te (links) und Da­vid Sos­sen­hei­mer am Mitt­woch ge­gen den ein­mal mehr über­ra­gen­den Dia­go­nal­spie­ler Chris­ti­an Dün­nes (Uni­ted Vol­leys, vor­ne). Fo­to: Steue­rer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.