Tanz mit den Ro­sen des Ori­ents

Bauch­tanz-Spek­ta­kel auf der Ran­tas­tic-Büh­ne

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region - SO SO SO

über den Karls­ru­her Haupt­fried­hof, die mit Me­lo­di­en und Tex­ten ge­stal­tet wird, kann am Frei­tag 22. April be­sucht wer­den. Ta­ge­bü­cher, Brie­fe und No­ten von Karls­ru­her Per­sön­lich­kei­ten wer­den von Pia­nis­tin Hei­ke Bleck­mann, Bass­ba­ri­ton Claus Temps und Kunst­his­to­ri­ke­rin Si­mo­ne Ma­ria Dietz vor­ge­stellt. Treff­punkt ist um 17 Uhr am In­fo­Cen­ter des Fried­hofs, Haidt-und-Neu-Stra­ße.

und die Ak­zen­te-Band bie­ten am Sams­tag, 23. April, ei­ne Kon­zert­Le­sung in der Evan­ge­li­schen Stadt­kir­che Karls­ru­he am Markt­platz. Gast ist der Arzt und Au­tor Dietrich Grö­ne­mey­er. Be­ginn 20 Uhr. Info- und Kar­ten­te­le­fon (07 21) 88 54 66.

im Ba­di­schen Lan­des­mu­se­um Karls­ru­he kann man am Sams­tag, 23. April, ei­nen Fa­mi­li­en­work­shop be­su­chen. Es geht um die Küche im Wil­den Wes­ten. Von 10 bis 15 Uhr für Leu­te ab sechs Jah­ren. Kos­ten 15 Eu­ro Er­wach­se­ner plus ein Kind. Te­le­fon (07 21) 9 26 65 20.

Mit Les Ro­ses d’Ori­ent war­tet am Sams­tag, 23. April, um 20.30 Uhr ei­ne ori­en­ta­li­sche Tanz-Per­for­mance auf die Gäs­te der Ran­tas­tic-Büh­ne (Ba­den-Ba­den/Hau­e­n­e­ber­stein, Aschmatt­stra­ße 2). „Die Ro­sen des Ori­ents“sind ei­ne Grup­pe völ­lig un­ter­schied­li­cher Frau­en mit un­ter­schied­li­chen Be­ru­fen und In­ter­es­sen. Doch ein­mal wö­chent­lich tref­fen sich die­se Frau­en, um ge­mein­sam das Ex­pe­ri­ment „ori­en­ta­li­scher Tanz“, im Volks­mund auch als Bauch­tanz be­kannt, zu wa­gen. Den tra­di­tio­nel­len Vor­la­gen fü­gen Les Ro­ses d’Ori­ent laut Pres­se­mit­tei­lung ih­re in­di­vi­du­el­le, eben­so fan­ta­sie­vol­le wie fan­tas­ti­sche Das Re­si­denz­schloss Ras­tatt und sei­ne Au­ßen­an­la­gen las­sen sich heu­te mit ei­ner kom­bi­nier­ten Füh­rung be­sich­ti­gen. Räu­me und an­schlie­ßend der Gar­ten wer­den ab 14.30 Uhr er­läu­tert. Wie zeit­ty­pisch war die Ge­samt­an­la­ge der ba­ro­cken Ras­tat­ter Re­si- Les­art hin­zu. Frech und manch­mal auch et­was ge­wagt schla­gen sie tan­zend und vol­ler En­thu­si­as­mus Brü­cken zwi­schen den Kul­tu­ren. Bis­wei­len klei­den Frau­en ih­re Fas­zi­na­ti­on gern in Wor­te. Des­halb nen­nen sie die­se krea­ti­ven tän­ze­ri­schen Misch­for­men Bel­ly­dance-, Fla­men­co-, Tri­bald­ance- oder Bur­les­que-Fu­si­on. Be­son­ders be­ein­dru­ckend an den „Ro­sen des Ori­ents“ist die char­man­te Selbst­ver­ständ­lich­keit, mit der sie au­gen­zwin­kernd ih­re ur­ei­ge­nen In­ter­pre­ta­tio­nen des ori­en­ta­li­schen Tan­zes in­sze­nie­ren. denz? Was sind Stil­ele­men­te des Ba­rock und wie er­kennt man sie? Heu­te lässt der Schloss­gar­ten wie­der er­ken­nen, wie wich­tig da­mals die stren­ge Form war als Zei­chen der Be­herr­schung der Na­tur. Kos­ten für Er­wach­se­ne 12 Eu­ro. An­mel­dung ist nö­tig beim Schloss-Cen­ter Hei­del­berg un­ter Te­le­fon (0 62 21) 6 58 88 15. Un­ter die­ser Num­mer kann man sich auch für die heu­ti­ge Son­der­füh­rung im Schloss Fa­vo­ri­te an­mel­den. Um 14.30 Uhr geht es dort um drei Frau­en­schick­sa­le im Ba­rock.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.