Wo­chen der Wahr­heit

Neu­ling SV Ren­chen mischt in der Kreis­li­ga A um die ers­ten Plät­ze mit

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Micha­el Höl­le

Auf den SV Ren­chen war­ten die Wo­chen der Wahr­heit. In den kom­men­den vier Par­ti­en trifft der Ta­bel­len­drit­te auf di­rek­te Kon­kur­ren­ten um die be­gehr­ten ers­ten bei­den Plät­ze in der Nord­staf­fel der Kreis­klas­se A (Be­zirk Of­fen­burg). Da ent­schei­det sich, ob sich der Neu­ling am En­de über ei­ne her­aus­ra­gen­de Sai­son freu­en kann oder „nur“über ei­ne su­per Run­de. „Na­tür­lich sind wir hoch zu­frie­den“, sagt Ger­hard Schrempp, Club­chef und Spiel­aus­schuss­vor­sit­zen­der in Per­so­nal­uni­on. „Be­reits früh den Klas­sen­er­halt ge­schafft, pri­ma Leis­tun­gen ab­ge­lie­fert und ge­zeigt, dass wir mit al­len mit­hal­ten kön­nen“, fasst er die Grün­de für die Zuf­rie­den­heit zu­sam­men. Als „‚Zu­cker­le“be­zeich­net der Ver­eins­vor­sit­zen­de da­her al­les, was da noch kom­men mag. gan­zen Club ei­nen mäch­ti­gen Mo­ti­va­ti­ons­schub. Zu­mal Ger­hard Schrempp der A-Klas­se ei­ni­ges ab­ge­win­nen kann: „Kur­ze We­ge, vie­le Der­bys, zahl­rei­che Zu­schau­er“, bringt er die Vor­tei­le auf den Punkt. Aus wirt­schaft­li­cher Sicht al­so ei­gent­lich die op­ti­ma­le Li­ga. Denn das stellt der Fuß­ball­boss so­fort klar: „Der sport­li­che Ehr­geiz steht na­tür­lich im­mer im Vor­der­grund.“Mit an­de­ren Wor­ten: Wenn sich die Chan­ce zum aber­ma­li­gen Auf­stieg bie­tet, greift der SV Ren­chen be­herzt zu. Die Wo­chen der Wahr­heit wer­den es zei­gen.

Büny­amin Günyak­ti hat in die­ser Run­de schon elf Tref­fer er­zielt und steht da­mit knapp hin­ter dem ak­tu­ell ver­letz­ten Fa­bi­an Schoch auf Platz zwei der in­ter­nen Tor­jä­ger­lis­te des SV Ren­chen. Foto: Steue­rer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.