Stück um Stück auf­ge­hüb­scht

Be­ton­stein ist be­last­bar und in vie­len Aus­füh­run­gen er­hält­lich

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Bauen Wohnen Modernisieren -

D er Bun­ga­low fei­ert der­zeit sein gro­ßes Come­back bei Jung und Alt. Und das nicht oh­ne Grund. Bun­ga­lows bie­ten ih­ren Be­woh­nern ei­ne Men­ge Kom­fort – au­ßen wie in­nen kann das ein­ge­schos­si­ge Haus den in­di­vi­du­el­len An­sprü­chen an­ge­passt wer­den.

Der Bun­ga­low ist üb­li­cher­wei­se ein frei ste­hen­des und eben­er­di­ges Ein­fa­mi­li­en­haus. Die Wohn­räu­me sind al­le auf ei­ner Ebe­ne an­ge­ord­net, was das bar­rie­re­freie Wohnen er­mög­licht. Ein stu­fen­lo­ser Ein­gangs­be­reich und ne­ben­ein­an­der an­ge­ord­ne­ten Räu­me oh­ne Trep­pen und Schwel­len ma­chen das Haus zum idea­len Do­mi­zil für jun­ge Fa­mi­li­en und äl­te­re Men­schen.

Die An­ord­nung der Räu­me er­laubt ei­ne sehr freie Gestal­tung des Grund­ris­ses. Of­fe­ne Räu­me kön­nen beim Bun­ga­low sehr gut ver­wirk­licht wer­den, da bei der Raum­pla­nung des ein­ge­schos­si­gen Hau­ses kei­ne tra­gen­den Wän­de be­rück­sich­tigt wer­den müs­sen. Gro­ße Glas­fron­ten sind ein schö­nes Gestal­tungs­ele­ment, um den Bun­ga­low zu ei­nem hel­len und licht­er­füll­ten Wohn­t­raum wer­den zu las­sen.

Dank der fle­xi­blen Heinz von Hei­den-Sys­tem-Ar­chi­tek­tur sind der Fan­ta­sie kaum Gren­zen ge­setzt. Bau­her­ren kön­nen sich bei der Pla­nung ih­res Bun­ga­lows sehr frei ent­fal­ten und ih­re Träu­me ver­wirk­li­chen.

Wer ei­ne Kom­bi­na­ti­on aus Woh­nund Ar­beits­be­reich wünscht, ist mit ei­nem Bun­ga­low eben­so gut be­ra­ten wie je­ne, die sich für ei­ne schwel­len­lo­se Aus­stat­tung des Hau­ses ent­schei­den. Auf Wunsch kön­nen ex­tra Tü­ren ein­ge­baut wer­den, so dass man sich auch mit ei­nem Roll­stuhl oder Rol­la­tor frei im Haus be­we­gen kann. Selbst­ver­ständ­lich gibt es auch im Be­reich der Sa­ni­tär­aus­stat­tung ent­spre­chen­de Aus­stat­tungs­an­ge­bo­te.

Im All­ge­mei­nen wird mit dem Haus­typ Bun­ga­low auch im­mer ein Flach­dach-Ge­bäu­de in Ver­bin­dung ge­bracht – es kann aber auch mit ei­ner an­de­ren Dach­form, wie bei­spiels­wei­se mit ei­nem Walm- oder Zelt­dach aus­ge­stat­tet sein. Dach­ge­schos­se die­nen bei Bun­ga­lows meist als St­au­flä­che und wer­den nicht zu Wohn­räu­men aus­ge­baut. Der Bun­ga­low ist ein Haus, das den An­sprü­chen sei­ner Be­woh­ner in je­dem Al­ter ge­recht wer­den kann. Kein Wun­der al­so, dass er ei­ne Re­nais­sance er­fährt. Um­ge­ben von ei­nem an­spre­chen­den Gar­ten wird der Bun­ga­low zum per­fek­ten Rück­zugs­ort. V iel Mü­he und Ein­satz wird bei der Ein­rich­tung des ei­ge­nen Zu­hau­ses an den Tag ge­legt. Bö­den, Wän­de und De­cken las­sen un­glaub­lich viel Spiel­raum bei der Gestal­tung zu. Da­mit der gu­te Ein­druck be­reits im Au­ßen­be­reich be­ginnt, soll­te auch hier für ei­ne ge­pfleg­te Um­ge­bung ge­sorgt wer­den, da­mit sich so­wohl die Be­woh­ner als auch Be­su­cher von An­fang an will­kom­men füh­len.

Mit Be­ton­stein als Be­lag für Ter­ras­sen­bö­den, Hof­ein­fahr­ten oder Gar­ten­we­ge geht die­ser Wunsch ganz ein­fach in Er­fül­lung, denn das Ma­te­ri­al bie­tet ei­ne enor­me Band­brei­te an viel­sei­ti­gen Op­ti­ken und tech­ni­schen Vor­tei­len.

Be­ton­stein ist un­glaub­lich be­last­bar, ex­trem lang­le­big und über­dies sehr hoch­wer­tig. Zu die­sen Stär­ken kommt, dass er aus na­tür­li­chen Aus­gangs­stof­fen be­steht und sein ge­sam­ter Her­stel­lungs­pro­zess strengs­ten Qua­li­täts­kon­trol­len un­ter­liegt.

Die Wir­kung des Bo­den­be­lags im Au­ßen­be­reich ist maß­geb­lich von drei Fak­to­ren ab­hän­gig – von der Form, von der Ober­flä­che und von der Far­be. In al­len drei Ka­te­go­ri­en spie­len Gestal­tungs­pflas­ter aus Be­ton­stein ganz oben mit: Ob als groß­flä­chi­ge Plat­te oder kom­pak­ter St­ein – die For­men­viel­falt er­laubt so­wohl gän­gi­ge Ver­le­ge­mus­ter als auch ge­schwun­ge­ne Bö­gen. Fa­cet­ten­reich­tum ent­steht durch die Mo­di­fi­zie­rung der Ober­flä­che mit­tels Ku­gel­strah­len, Sto­cken, Fein- wa­schen oder Schlei­fen des Be­ton­steins. Selbst die Nach­bil­dung von Holz-, Na­tur­stein- oder Schie­fer- struk­tu­ren ist mög­lich. Wer zu­sätz­lich mit der Farb­ge­bung spielt, ver­leiht dem Au­ßen­be­reich das ge­wünsch­te Flair.

Mehr In­fos fin­det man im In­ter­net un­ter www.be­ton­stein.org.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.