For­schung im Forst

Der Na­tio­nal­park star­tet ei­ne neue Rei­he

Der Sonntag (Mittelbaden) - - DIE REGION -

Um die na­tur- und so­zi­al­wis­sen­schaft­li­chen For­schung im Na­tio­nal­park geht es in ei­ner neu­en Rei­he, die am 29. April um 16 Uhr im Na­tio­nal­park­zen­trum am Ru­he­stein star­tet. An die­sem Tag geht es um die Ar­beit der Forst­wis­sen­schaft­le­rin Stefanie Gärt­ner. Die Lei­te­rin des Sach­be­reichs Ve­ge­ta­ti­on und Pro­zess­schutz baut mit ih­ren Kol­le­gen aus dem Fach­be­reich Öko­lo­gi­sches Mo­ni­to­ring, For­schung und Ar­ten­schutz ein um­fas­sen­des Bi­o­di­ver­si­tätsMo­ni­to­ring auf. „Mich in­ter­es­siert die Rol­le na­tür­li­cher Pro­zes­se wie Sturm oder Bor­ken­kä­fer in der Wald­land­schaft, wie sich die Ar­ten­zu­sam­men­set­zung durch den Kli­ma­wan­del än­dert und was die­se Fak­to­ren für die Na­tur­nä­he oder Bi­o­di­ver­si­tät in ei­nem Na­tio­nal­park be­deu­ten“, sagt Gärt­ner. Der Ein­tritt zu der Ver­an­stal­tung am 29. April um 16 Uhr im Na­tio­nal­park­zen­trum Ru­he­stein ist frei. An­mel­dung: un­ter der Te­le­fon (0 74 49) 92 99 84 44.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.