Fan ver­klagt Rap­per Kanye West

Neu­es Al­bum soll­te nur auf Abo-Di­enst Ti­dal er­schei­nen – und tauch­te dann doch bei App­le Mu­sic auf

Der Sonntag (Mittelbaden) - - TIPPS & THEMEN - Avs

Rap­per Kanye West (38) ist ver­klagt wor­den, weil er sein neu­es Al­bum ent­ge­gen ers­ten Ver­spre­chen nicht nur beim Abo-Di­enst Ti­dal ver­füg­bar mach­te. Ein Ti­dal-Nut­zer aus Ka­li­for­ni­en fühlt sich be­tro­gen, weil er dort ex­tra für „The Li­fe of Pa­blo“Kun­de ge­wor­den sei. Sei­ne An­wäl­te wol­len das Ver­fah­ren zu ei­ner Sam­mel­kla­ge aus­wei­ten. Ein zen­tra­les Be­weis­stück in der Kla­ge ist ein Tweet von West, den er zur Ver­dienst öf­fent­li­chung des Al­bums am 15. Fe­bru­ar ab­setz­te. Da­rin hieß es, es wer­de „nie­mals nie­mals nie­mals“beim Kon­kur­renz­dienst von App­le oder zum Kauf ver­füg­bar sein. „Man kann es nur bei Ti­dal be­kom­men.“Nach ei­ni­gen Wo­chen wur­de das Al­bum dann je­doch in ei­ner über­ar­bei­te­ten Ver­si­on bei App­le Mu­sic und auch zum Kauf an­ge­bo­ten. West ist be­kannt für wir­re Twit­ter-Nach­rich­ten. So bat er über den Kurz­nach­rich­ten- auch schon Face­book-Grün­der Mark Zu­cker­berg um ei­ne In­ves­ti­ti­on von ei­ner Mil­li­ar­de Dol­lar. Der Vor­wurf in der am Mon­tag ein­ge­reich­ten Kla­ge lau­tet, mit den An­kün­di­gun­gen sei­en die Nut­zer­zah­len bei Ti­dal hoch­ge­trie­ben wor­den. Der Di­enst will 9,99 Dol­lar oder Eu­ro für ein Mo­nats-Abo – und 19,99 Dol­lar oder Eu­ro für Mu­sik in bes­se­rer Qua­li­tät. Im März hat­te Ti­dal ge­mel­det, dass die Mar­ke von drei Mil­lio­nen Nut­zern er­reicht wor­den sei. Das wur­de auch auf ei­ni­ge ex­klu­siv an­ge­bo­te­ne Al­ben wie das von Kanye West zu­rück­ge­führt. Über 40 Pro­zent abon­nier­ten nach An­ga­ben der Fir­ma so­gar die teu­re­re Ver­si­on. West ver­öf­fent­lich­te „The Li­fe of Pa­blo“bei Ti­dal schritt­wei­se und über­ar­bei­te­te die Mu­sik zum Teil noch nach­träg­lich. Nach An­ga­ben des Mu­sik­diens­tes wur­de das Al­bum bin­nen zehn Ta­gen 250 Mil­lio­nen Mal als Stream ab­ge­ru­fen. Ti­dal ge­hört dem Rap­per Jay-Z, an­de­re Mu­sik-Stars wie Kanye West sind be­tei­ligt. Der Klä­ger aus Ka­li­for­ni­en be­zeich­ne­te sich selbst als Fan von Wests Mu­sik. Ti­dal ist ein Jahr nach dem Start noch ein klei­ner Play­er in dem Ge­schäft. Der Markt­füh­rer Spo­ti­fy aus Schwe­den hat über 30 Mil­lio­nen zah­len­de Abo-Kun­den. App­le Mu­sic kam nach jüngs­ten An­ga­ben von An­fang des Jah­res auf elf Mil­lio­nen Kun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.