Li­li­en zit­tern

Frank­furt ge­winnt das Hes­sen­der­by mit 2:1

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Se­bas­ti­an Stie­kel

Ein­tracht Frank­furt hat das bri­san­te Hes­sen­der­by bei Darm­stadt 98 ge­won­nen und da­durch mög­li­cher­wei­se ei­ne spek­ta­ku­lä­re Wen­de im Abstiegskampf der Fuß­ball-Bun­des­li­ga ge­schafft. Durch die bei­den To­re von Ma­ko­to Hase­be (56.) und Ste­fan Ai­g­ner (83.) sieg­te der gro­ße Nach­bar ges­tern glück­lich mit 2:1 (0:1) beim Auf­stei­ger und ver­ließ da­durch vor­über­ge­hend sei­nen di­rek­ten Ab­stiegs­platz. Statt den Klas­sen­er­halt be­reits so gut wie per­fekt zu ma­chen, müs­sen die „Li­li­en“jetzt aber noch ein­mal zit­tern. Der Vor­sprung auf die Ein­tracht be­trägt zwei Spiel­ta­ge vor Schluss jetzt nur noch zwei Punk­te. Bei­de Ver­ei­ne hof­fen jetzt auf ei­nen Sieg des VfB Stutt­gart im nächs­ten gro­ßen Abstiegskampf-Duell am Mon­tag­abend bei Wer­der Bre­men. In die­sem Fall wür­de Frank­furt auf dem Re­le­ga­ti­ons­platz blei­ben und Darm­stadt hät­te noch ei­nen Ab­stand von vier Punk­ten auf Rang 17. Wäh­rend der Par­tie wur­de es zum ers­ten Mal in der elf­ten Mi­nu­te bri­sant. Nach ei­nem Ab­spiel­feh­ler des Darm­städ­ters Je­ro­me Gon­dorf ver­tän­del­te Mar­co Fa­bi­an für die Ein­tracht ei­ne aus­sichts­rei­che Kon­ter­si­tua­ti­on. Im Ge­gen­zug wur­de Vran­cic vom schnel­len Mar­cel Hel­ler be­dient und es stand 1:0. Frank­furt zu zö­ger­lich, Darm­stadt zu­pa­ckend – das war das Leit­mo­tiv der ers­ten Hälf­te. Der Auf­stei­ger hät­te sei­ne Füh­rung aus­bau­en müs­sen. Erst spiel­te Hel­ler ei­ne 3:2-Über­zahl­si­tua­ti­on zu schlam­pig aus (18.). Dann hielt Tor­wart Jan Hra­de­cky den Elf­me­ter von Wagner (20.). Das hielt die Ein­tracht im Spiel. Nach der Pau­se dräng­ten die Gäs­te dann mit Macht auf den Aus­gleich. Un­mit­tel­bar nach dem 1:1 durch Hase­be wä­ren aber bei­na­he wie­der die Gast­ge­ber in Füh­rung ge­gan­gen. Mit der nächs­ten star­ken Pa­ra­de wehr­te Hra­de­cky ei­nen Kopf­ball von Hel­ler zur Ecke ab (58.). Frank­furt war da­nach bis zum Schluss­pfiff zwar die über­le­ge­ne Mann­schaft, der Sieg­tref­fer von Ai­g­ner fiel trotz­dem et­was über­ra­schend.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.