Ein Traum für Ro­man­ti­ker

Pre­mier Le­ague: Leices­ter Ci­ty kann heu­te sen­sa­tio­nell Meis­ter wer­den

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Bei den Rin­gern schei­nen in der Dis­kus­si­on um die Aus­tra­gung des Bun­des­li­ga-Fi­na­les die Fron­ten ver­här­tet zu sein. Der Deut­sche Rin­ger-Bund (DRB) hat ge­gen den er­klär­ten Wil­len der acht Bun­des­li­ga-Ver­ei­ne, zu de­nen auch Ger­ma­nia Wein­gar­ten ge­hört, be­schlos­sen, dass das Fi­na­le der am 3. Sep­tem­ber be­gin­nen­den Sai­son un­ab­hän­gig von den da­für qua­li­fi­zier­ten Ver­ei­nen in Aschaffenburg aus­ge­tra­gen wird. Aus­ge­rich­tet und or­ga­ni­siert üb­ri­gens von der ver­band­sei­ge­nen DRBSer­vice Gm­bH. Da­ge­gen weh­ren sich die Clubs, die die End­kämp­fe in ei­ge­nen Hal­len aus­rich­ten wol­len. Doch der DRB bleibt bei sei­ner har­ten Li­nie, ver­weist bei Nach­fra­gen ka­te­go­risch auf ei­ne Pres­se­er­klä­rung. Dass man sei­tens des DRB schon mit har­ten dis­zi­pli­na­ri­schen Maß­nah­men ge­droht hat, wur­de von den Ver­ei­nen da­hin­ge­hend ge­kon­tert, dass sich die acht Clubs auch die Grün­dung ei­ner ei­gen­stän­di­gen Li­ga vor­stel­len könn­ten. Ein Kom­pro­miss oder ei­ne An­nä­he­rung der Po­si­tio­nen ist der­zeit je­den­falls nicht in Sicht.

El­vis lebt doch, Queen Eliz­a­beth II. führt an Weih­nach­ten die eng­li­schen Sing­le-Charts an und Ba­rack Oba­ma be­stä­tigt, dass die Mond­lan­dung nie statt­ge­fun­den hat – vor Sai­son­be­ginn war dies an­geb­lich al­les wahr­schein­li­cher als ein Ti­tel­ge­winn von Leices­ter Ci­ty in der Pre­mier Le­ague. Die Buch­ma­cher auf der In­sel ga­ben im Som­mer für die ab­so­lu­ten No­bo­dys aus dem Nir­gend­wo von En­g­land ei­ne Ti­telQuo­te von 5000:1 aus. Heu­te kann das Sen­sa­ti­ons-Team erst­mals in sei­ner Ge­schich­te Meis­ter wer­den. „Ein klei­nes Team mit ei­nem gro­ßen Her­zen kann zum Rie­sen wer­den – das ist toll“, sag­te Te­am­ma­na­ger Clau­dio Ra­nie­ri vor dem ers­ten Match­ball-Spiel – aus­ge­rech­net bei Re­kord­meis­ter Man­ches­ter Uni­ted. Es ist die Ge­schich­te der ge­sam­ten Sai­son: Das klei­ne Leices­ter ge­gen das rei­che Esta­blish­ment. Zum Ver­gleich: Die ge­sam­te Mann­schaft der „Füch­se“hat 28 Mil­lio­nen Eu­ro ge­kos­tet. Man­ches­ter Ci­ty über­wies im Som­mer al­lei­ne für Ke­vin De Bruy­ne 75 Mil­lio­nen Eu­ro an den VfL Wolfs­burg. Leices­ters spek­ta­ku­lä­re Rei­se fas­zi­niert die Fuß­ball-Welt, ein Traum für Ro­man­ti­ker. „Mär­chen wie das von Leices­ter zei­gen uns, dass der Fuß­ball nicht vor­her­sag­bar ist“, sag­te zu­letzt der neue Fifa-Prä­si­dent Gianni In­fan­ti­no: „Das ist der Grund, wes­halb wir den Fuß­ball lie­ben, das ist die Ma­gie.“Es wä­re ei­ne Sen­sa­ti­on, wie sie die Pre­mier Le­ague noch nicht ge­se­hen hat. Man­che glau­ben, al­les be­gann mit ei­nem Sextape. Ver­gan­ge­nen Mai wur­den näm­lich Spie­ler des Clubs bei ei­ner Or­gie in ei­nem Ho­tel in Bang­kok ge­filmt. Nach der Ver­öf­fent­li­chung wur­den die be­tei­lig­ten Ki­cker und Te­am­ma­na­ger Ni­gel Pe­ar­son ent­las­sen, Ra­nie­ri über­nahm und führ­te den Fast-Ab­stei­ger der Vor­sai­son an die Spit­ze. An­ge­führt wird der Un­der­dog von sei­nem Tor­jä­ger Ja­mie Var­dy. Der 29-Jäh­ri­ge kämpf­te sich von der ach­ten Li­ga nach oben und spiel­te nach ei­ner Bar-Prü­ge­lei ei­ni­ge Zeit so­gar mit ei­ner elek­tro­ni­schen Fuß­fes­sel – doch das ist al­les ver­ges­sen. Var­dy hat in die­sem Jahr schon 22 Li­ga-To­re ge­schos­sen und be­geis­tert die Fans vor al­lem mit sei­ner Lei­den­schaft –- wie der Rest des Teams. „Die­se Ty­pen ha­ben Hun­ger wie ver­rückt. Du knallst ih­nen den Ball di­rekt ins Ge­sicht und sie zu­cken nicht mal“, sag­te Riyad Mah­rez, En­g­lands Spie­ler des Jah­res, über sei­ne Mit­spie­ler. Sonn­tag kann ihr Wun­der wahr wer­den.

„Klei­nes Team mit ei­nem gro­ßem Herz“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.