„Der Ka­der ist zu dünn“

Feh­len­de Stamm­kräf­te beim SV Mös­bach nur schwer zu er­set­zen

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Micha­el Höl­le

Der SV Mös­bach teilt das Schick­sal vie­ler Clubs in den un­te­ren Li­gen: Ist die Stamm­elf auf dem Platz, läuft es. Feh­len ei­ni­ge, be­ginnt der Mo­tor zu stot­tern. „Fal­len Leis­tungs­trä­ger aus, mer­ken wir das so­fort“, sagt Fuß­ball­vor­stand Hans Heitz­mann. Die Aus­wir­kun­gen las­sen sich an den Er­geb­nis­sen sei­ner Elf ab­le­sen. „Gut vor­be­reit, hoch­mo­ti­viert und voll­zäh­lig“(Heitz­mann) ging der Acher­ner Stadt­teil­ver­ein in die Punk­te­run­de der Staf­fel fünf der Kreis­klas­se B. Sechs Sie­ge in den ers­ten neun Be­geg­nun­gen lie­ßen auf ei­ne Ver­bes­se­rung des vier­ten Plat­zes aus der Vor­sai­son hof­fen. „Ich hät­te ge­dacht, dass noch mehr drin ist“, räumt Hans Heitz­mann ein. Al­ler­dings zer­stob die­se Hoff­nung ziem­lich schnell. Dem ver­hei­ßungs­vol­len Auf­takt folg­ten sie­ben Nie­der­la­gen in Fol­ge und der Sturz ins Mit­tel­feld der Ta­bel­le. Dort steckt das Team bis heu­te fest. Die Plei­ten­se­rie ging ein­her mit ei­ni­gen Aus­fäl­len. So trat un­ter an­de­rem Mar­co Schwenk ein Aus­lands­se­mes­ter an. An­de­re fehl­ten ver­letzt. „Das kön­nen wir ein­fach nicht auf­fan­gen. Da­für ist der Ka­der zu dünn“, er­klärt der Fuß­ball­chef. Auch nicht durch die gro­ße Stär­ke des SV Mös­bach: „Wir le­ben vom Zu­sam­men­halt der Trup­pe und der passt“, lobt er sei­ne Mann­schaft. Wo­bei ein an­de­res Er­eig­nis für Heitz­mann noch wich­ti­ger ist: „Erst­mals stel­len wir wie­der ei­ne Bam­bi­ni-Mann­schaft.“Ein Le­bens­zei­chen der Mös­ba­cher Ju­gend­ar­beit, „nach dem die fast ein­ge­schla­fen war“, wie der seit zwei Jah­ren am­tie­ren­de Fuß­ball­ver­ant­wort­li­che be­rich­tet. Ein ers­ter Schritt ist al­so ge­macht, um ir­gend­wann wie­der das Se­nio­ren­team aus ei­ge­nen Ta­len­ten spei­sen zu kön­nen. „Ein lan­ger Weg, aber da­zu gibt es kei­ne Al­ter­na­ti­ve.“ Ir­gend­wann sol­len die Knirp­se dann in die Fuß­stap­fen ei­nes Mar­co Bau­er, ei­nes Mo­ritz Mei­er oder ei­nes Ge­rald Ober­le tre­ten. Das Trio er­ziel­te zu­sam­men mehr als zwei Drit­tel al­ler Tref­fer des SV Mös­bach. Und auf Bau­er kommt in der kom­men­den Run­de gleich ei­ne neue Her­aus­for­de­rung zu. Er über­nimmt zu­sätz­lich zu sei­nen Of­fen­siv­auf­ga­ben auf dem Feld noch das Amt des Übungs­lei­ters. „Er ist zwar ein Neu­ling als Trai­ner, aber wir set­zen gro­ße Hoff­nun­gen auf ihn“, be­tont Hans Heitz­mann. Zu­mal er sein päd­ago­gi­sches Ge­schick be­reits un­ter Be­weis stel­len konn­te, als der ak­tu­el­le Coach Oli­ver Be­th­ge ei­ne krank­heits­be­ding­te Aus­zeit nahm. Zu­dem muss der neue Spie­ler­trai­ner wohl mit dem Ver­lust ei­ni­ger Stüt­zen rech­nen. Ge­rald Ober­le wird be­rufs­be­dingt zu­min­dest kür­zer­tre­ten. Glei­ches gilt für Frank Ger­ber. Und Tor­wart Ni­co­lai Zim­mer­mann ver­lässt den Club. „Das schmerzt schon“, be­dau­ert Heitz­mann die per­so­nel­len Ve­rän­de­run­gen. Aber auch die­ses Schick­sal teilt der SV Mös­bach mit vie­len an­de­ren Clubs in den un­te­ren Li­gen.

Ver­lässt den SV Mös­bach nach die­ser Sai­son: Tor­wart Ni­co­lai Zim­mer­mann. An­de­re Spie­ler wol­len in der nächs­ten Run­de kür­zer­tre­ten und müs­sen ad­äquat er­setzt wer­den. Fo­to: Steue­rer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.