Ar­beits­platz Sta­di­on

Carl Phi­lip Neu­bert (18) aus Mann­heim ist frei­wil­li­ger Hel­fer bei der Fuß­ball-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft in Frank­reich

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SONNTAGSKINDER -

Für 70 jun­ge Deut­sche wird die Fuß­bal­lEu­ro­pa­meis­ter­schaft ein un­ver­gess­li­ches Er­leb­nis. Die Frei­wil­li­gen des Deutsch-Fran­zö­si­schen Ju­gend­werks (DFJW) sind bei den Spie­len in den zehn EM-Sta­di­en als Hel­fer im Ein­satz. Ei­ner von ih­nen ist Carl Phi­lip Neu­bert (18) aus Mann­heim. Sein Ar­beits­platz ist ab 10. Ju­ni das Na­tio­nal­sta­di­on Sta­de de Fran­ce in Saint-De­nis bei Pa­ris. Dass er dort auch die deut­sche Mann­schaft spie­len se­hen möch­te, ver­riet Carl Phi­lip im In­ter­view.

Nein, ich ver­pas­se nichts, weil ich nicht mehr zur Schu­le ge­he und noch nicht stu­die­re. Vo­ri­ges Jahr ha­be ich Abitur ge­macht und nut­ze seit­dem die Zeit zum Job­ben, für Prak­ti­ka und Rei­sen. Im Ok­to­ber be­ginnt mein Stu­di­um in Heil­bronn.

Ich ha­be schon an deutsch­fran­zö­si­schen Aus­tausch­pro­jek­ten teil­ge­nom­men und wur­de da­durch auf das Pro­gramm auf­merk­sam.

Nein, seit 2015 trai­nie­re ich bei mei­nem Ju­gend­ver­ein TSV Neck­arau ei­ne D-Ju­gend.

Ja. Ich spie­le auf je­der Po­si­ti­on ger­ne, au­ßer im Tor. Wenn ich mich für ei­ne ent­schei­den müss­te, wä­re es die In­nen­ver­tei­di­gung. Au­ßer­dem spie­le ich sehr ger­ne Bas­ket­ball, al­ler­dings nicht in ei­nem Ver­ein.

Ich ha­be seit vie­len Jah­ren ei­ne Dau­er­kar­te in der Cann­stat­ter Kur­ve beim VfB Stutt­gart und ge­he auch ger­ne zu Spie­len vom SV Wald­hof Mann­heim.

Ja. Ich konn­te vier Städ­te aus­wäh­len, in die ich am liebs­ten ge­hen wür­de. Ich bin froh, dass es Saint-De­nis wur­de, weil dort un­ter an­de­rem das Er­öff­nungs­spiel und das Fi­na­le statt­fin­den.

Das ha­be ich im Hin­ter­kopf, klar. Trotz­dem freue ich mich auf das Tur­nier und ha­be kei­ne Angst, nach Pa­ris zu ge­hen.

Ich wer­de Re­por­ter, Fo­to­gra­fen oder Film­teams bei ih­rer Ar­beit un­ter­stüt­zen, ent­we­der auf der Pres­se­tri­bü­ne oder in der Mi­xed Zo­ne. Das be­deu­tet, ich zei­ge ih­nen ih­re Ar­beits­plät­ze oder be­rei­te den Saal für die Pres­se­kon­fe­ren­zen vor.

Al­le Frei­wil­li­gen tra­gen er­kenn­ba­re Ar­beits­klei­dung, aber oh­ne Rü­cken­num­mer.

Ge­mein­sam mit an­de­ren Frei­wil­li­gen in ei­ner Stu­den­ten­her­ber­ge in Saint-De­nis, nicht weit ent­fernt vom Sta­de de Fran­ce.

Ich war so­gar mehr­mals bei Län­der­spie­len, das ers­te Mal 2006, wäh­rend der Fuß­ball-WM in Deutsch­land. Zu­letzt ha­be ich ein Freund­schafts­spiel zwi­schen Deutsch­land und Bra­si­li­en in Stutt­gart ge­se­hen.

Ich hof­fe, un­se­re Na­tio­nal­elf am 10. Ju­li beim Fi­na­le im Sta­de de Fran­ce spie­len zu se­hen. Und am liebs­ten hal­ten die Spie­ler da­nach den Po­kal in den Hän­den.

Freut sich auf die Fuß­ball-EM: Carl Phi­lip Neu­bert ist als frei­wil­li­ger Hel­fer im Sta­di­on da­bei. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.