Die Ba­de­mo­de ten­diert zu mehr Stoff

Je aus­ge­fal­le­ner die Schnitt­füh­rung, des­to un­ge­wöhn­li­cher die „Bräu­nungs­mus­ter“der Haut

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Mode & Stil - mag

Erst die Hö­schen, jetzt auch oben­rum: An der Ba­de­mo­de für Frau­en gibt es im­mer mehr Stoff. Aktuell schaf­fen es bei­spiels­wei­se hoch­ge­schlos­se­ne Bus­tier­tops in die Lä­den. So man­cher Schnitt bringt zwar Ab­wechs­lung auf die Son­nen­lie­gen, stellt die Trä­ge­rin­nen aber vor Pro­ble­me, wenn sie Wert auf gleich­mä­ßi­ge Som­mer­bräu­ne le­gen. So las­sen High-Neck-Mo­del­le, ei­ne Art hoch ab­schlie­ßen­dem Neck­hol­der, das De­kol­le­té fast ganz be­deckt. Die Schul­tern und der Rü­cken blei­ben hin­ge­gen meist frei. De­si­gne­rin Hen­ri­ke Blauth, Vor­stands­mit­glied beim Netz­werk deut­scher Mo­de­und Tex­til­de­si­gner (VDMD), ist skep­tisch, ob sich die­se Form durch­setzt. „Frau­en wol­len ja auch ein brau­nes De­kol­le­té.“Die neue Form kon­kur­riert ih­rer An­sicht nach mit dem Tan­ki­ni, al­so et­was län­ger ge­schnit­te­nen Ober­tei­len, die den Bauch ka­schie­ren. Bei den Kun­din­nen sei­en die­se bis­lang noch be­lieb­ter. Der Trend zu mehr Stoff passt zu ei­ner an­de­ren Neu­heit der Ba­de­mo­de: dem Scu­baLook, der sich am Tau­cher­dress ori­en­tiert. „Da gibt es dann Neo­pren-An­lei­hen, Netz­ein­sät­ze und far­bi­ge Flä­chen­tei­ler“, er­klärt Alex­an­dra von Richt­ho­fen von der Bran­chen­zeit­schrift „Tex­til­wirt­schaft“aus Frank­furt am Main. Der Scu­ba-Look wirkt mit eher breit und hoch ge­schnit­te­nen Ho­sen und Bus­tier-Tops schlicht und spor­tiv. High-Neck-Schnit­te fin­det man auch bei Ein­tei­lern, die von jun­gen Kun­din­nen al­ler­dings we­nig ge­tra­gen wer­den. Ne­ben den klas­si­schen Schwimm­an­zü­gen, die es mo­men­tan oft mit bun­ten Mus­tern gibt, ste­hen auch ele­gan­te Mo­del­le mit Cut-Outs und raf­fi­nier­ten Schnü­run­gen in den Schau­fens­tern. Die se­hen ex­tra­va­gant aus, für lan­ge Son­nen­bä­der sind sie al­ler­dings pro­ble­ma­tisch. Denn je aus­ge­fal­le­ner die Schnitt­füh­rung, des­to un­ge­wöhn­li­cher sind auch die Bräu­nungs­mus­ter. Ins­ge­samt liegt bei Ba­de­an­zü­gen der Fo­kus aber auf dem De­kol­le­té. Be­tont wird es et­wa mit Vo­lants, Schnü­run­gen und ver­schie­de­nen Tri­an­gel­va­ria­tio­nen. „Es gibt vie­le Wech­sel­mög­lich­kei­ten bei den Trä­gern“, weiß von Richt­ho­fen. Mit ein paar Grif­fen hat man von ge­kreuz­ten Trä­gern zum Neck­hol­der ge­wech­selt.

Der Fo­kus liegt auf dem De­kol­le­té

Foto/Mo­dell: Be­ach­li­fe

Foto/Mo­del­le: s.Oli­ver

Foto/Mo­dell: Cy­ell

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.