Auf­ge­fal­len

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Aktuell -

Das heu­ti­ge Fi­na­le der Fuß­ball-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft hat sei­ne zwei Sei­ten. Es ist glei­cher­ma­ßen Hö­he­punkt wie Ab­ge­sang. Ei­ner­seits span­nen­der Schluss­punkt für zwei Mann­schaf­ten, ih­re An­hän­ger und trau­ri­ge deut­sche An­hän­ger. An­de­rer­seits das En­de ei­ner auf­rei­ben­den, dis­kus­si­ons­freu­di­gen, bun­ten Zeit. Er­schöpft ent­wöh­nen muss man sich jetzt von ei­nem ad­re­na­lin­rei­chen Ne­ben­pro­dukt des Tur­niers: Vom Tip­pen zu­sam­men mit Freun­den und Kol­le­gen im Wett­streit übers Por­tal kick­tipp. Was das ei­gent­lich harm­lo­se Vor­aus­sa­gen von ein paar Zah­len und Län­der­na­men be­wirkt, ist höchst er­staun­lich. Et­was nimmt uns in den Griff und führt auf ei­ne vier­wö­chi­ge Ach­ter­bahn. Als die ers­ten Mü­hen über­wun­den und al­le Grup­pen­sie­ger und Halb­fi­na­lis­ten vor EM-Be­ginn ge­tippt wa­ren, ging es ehr­gei­zig los. 36 Grup­pen­spie­le. Keins ver­ges­sen, recht­zei­tig ein­tra­gen. Das Aus­rech­nen ist au­to­ma­ti­siert. Wir müs­sen nur mit­fie­bern. Oh ja, En­g­land führt bis zur 90. Mi­nu­te mit 1:0 – vier Punk­te für mich. Was bin ich gut, mein Ge­fühl eben. Doch Russ­land gleicht noch aus. Null Punk­te, aber zwei für Rai­ner, den Kon­kur­ren­ten um Rang fünf in der Ta­bel­le. Der Abend ist ver­dor­ben. Wenn ich die

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.