Kon­kur­renz be­lebt das Ge­schäft

„Lions“for­dern BG her­aus

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Ha­rald Lin­der

Wenn am 22. Sep­tem­ber die drit­te Bas­ket­ball-Bun­des­li­ga (ProB) in die neue Saison star­tet, ge­hö­ren mit der BG Karlsruhe und den PS Karlsruhe Lions zum ers­ten Mal zwei Mann­schaf­ten aus der Fä­cher­stadt zu den zwölf Teams, de­ren pri­mä­rer Vor­satz es ist, am En­de der Haupt­run­de die Play-offs der bes­ten acht Ver­ei­ne zu er­rei­chen. Für Lions-Ge­schäfts­füh­rer Da­ni­jel Lju­bic ist ge­nau dies das ab­so­lu­te Wunsch­ziel. „Wir sind Auf­stei­ger und die Mann­schaft muss­te ziem­lich um­ge­krem­pelt wer­den, da wir in der Pro B nur noch zwei Aus­län­der im Spiel ein­set­zen dür­fen. Des­halb wol­len wir vor al­lem nichts mit dem Ab­stieg zu tun ha­ben. Und das geht nur, wenn wir uns mög­lichst früh­zei­tig ei­nen Platz in den Play-offs si­chern“, so Lju­bic. Der eins­ti­ge Pro­fi ist al­ler­dings zu­ver­sicht­lich, „dass uns dies ge­lingt“, da zum bis­he­ri­gen Stamm­per­so­nal nach der Ver­pflich­tung von Di­mi­trij Kreis vom Lo­kal­ri­va­len BG Karlsruhe, „noch zwei Spie­ler mit Qua­li­tät“im Vi­sier der „Lions“sind, die mit ei­nem Etat von rund 250 000 Eu­ro für ih­re Pre­mie­ren­sai­son in der ProB pla­nen. Deut­lich am­bi­tio­nier­ter sind die An­sprü­che der BG Karlsruhe in der kom­men­den Run­de. Nach­dem das Team in der ver­gan­ge­nen Saison im Vier­tel­fi­na­le der Play-offs an den „Ti­ta­nen“aus Dres­den ge­schei­tert war, soll die­ses Mal un­be­dingt der Auf­stieg in die ProA ge­lin­gen. Nichts an­de­res er­war­tet BG-Ge­schäfts­füh­rer Matthias Disch­ler von sei­ner Mann­schaft und den Trai­nern – auch weil die BG mit ei­nem Etat von rund 550 000 Eu­ro zu­min­dest im Be­reich Fi­nan­zen im Ver­gleich mit den an­de­ren Dritt­li­gis­ten sehr weit oben an­ge­sie­delt ist. Nach Ri­cky Eas­ter­ling von den Saar­lou­is Royals, hat die BG in­zwi­schen auch Kwa­me Du­ku vom Li­ga­ri­va­len Nörd­lin­gen ver­pflich­tet und da­mit die Ab­gän­ge von Marcus Small­wood, Paul Bro­ther­son, Di­mitrji Kreis und Rou­ven Roess­ler, der kei­nen neu­en Ver­trag mehr er­hielt, weit­ge­hend kom­pen­siert. Doch da­mit sind die Per­so­nal­pla­nun­gen beim eins­ti­gen Erst­li­gis­ten noch längst nicht ab­ge­schlos­sen, da „wir noch zwei Spie­ler ho­len wer­den“, wie Ko­trai­ner Horst Schmitz sagt. Der hat üb­ri­gens, wie auch Matthias Disch­ler und Lions-Ge­schäfts­füh­rer Da­ni­jel Lju­bic „kei­ne Pro­ble­me“da­mit, dass jetzt zwei Bas­ket­ball-Teams aus Karlsruhe in der Pro B Süd spie­len. Im Ge­gen­teil. „Für die Bas­ket­bal­lFans in die­ser Stadt sind die­se Lo­kal­der­bys doch ei­ne Su­per­sa­che und für die bei­den Ver­ei­ne be­deu­tet dies, zu­min­dest zwei Mal vor aus­ver­kauf­tem Haus zu spie­len“, freut sich Disch­ler auf die Spie­le ge­gen die „Lions“und Lju­bic meint so­gar, „dass bei die­sen Spie­len ver­mut­lich selbst die Eu­ro­pa­hal­le aus­ver­kauft ge­we­sen wä­re“. Die Hal­len­fra­ge in Karlsruhe be­schäf­tigt üb­ri­gens bei­de Ver­ei­ne. Lju­bic be­zeich­net es als „Ar­muts­zeug­nis“, dass mit der Fried­richList-Hal­le nur ein Spiel­ort zur Ver­fü­gung steht, in dem ma­xi­mal in der Drit­ten Li­ga ge­spielt wer­den darf. Und Matthias Disch­ler macht so­gar die wei­te­re Exis­tenz der BG von der Lö­sung die­ses Pro­blems ab­hän­gig. „Wenn es in Karlsruhe in ab­seh­ba­rer Zeit kei­ne Hal­le gibt, in der zu­min­dest Zweit­li­gaBas­ket­ball ge­spielt wer­den kann, wird es auf Dau­er kei­ne BG mehr ge­ben“. so Disch­ler. Ob ei­ne sol­che Hal­le auf dem Ge­län­de des PSK – wie ge­plant – tat­säch­lich schon bald ge­baut wird, bleibt ab­zu­war­ten. Die Plä­ne da­zu sind vor­han­den, aber „es sind noch ei­ni­ge Hür­den zu neh­men“, wie Da­ni­jel Lju­bic da­zu an­merkt.

Die ProB Süd 2016/17: BG Karlsruhe, PSK „Lions“, Gi­ants Leverkusen, Dra­gons Rhön­dorf, Bay­ern Mün­chen II, Li­cher Bas­ket­bä­ren, Uni-Rie­sen Leipzig, TG Würz­burg, Wei­ßen­horn Young­stars, Gi­ants Nörd­lin­gen, Sky­liners Ju­ni­ors, Bas­kets El­chin­gen

Pro B Süd erst­mals mit zwei Karls­ru­her Teams Die Hal­len­dis­kus­si­on wird zur Existenzfrage

Du­el­le auf Au­gen­hö­he: In der Saison 2016/17 gibt es mit der BG den PSK „Lions“gleich zwei Karls­ru­her Bas­ket­ball-Dritt­li­gis­ten. Auf­stei­ger PSK und der „Platz­hirsch“BG tref­fen in der Pro B Süd auf­ein­an­der. Wäh­rend die „Lions“sich die Play-off-Qua­li­fi­ka­ti­on zum Ziel ge­setzt ha­ben, hat die BG für sich selbst die Lat­te deut­lich hö­her ge­legt – dies­mal soll end­lich der Auf­stieg in die Pro A rea­li­siert wer­den. Foto: GES/Gil­li­ar

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.