CD-Check

Der Sonntag (Mittelbaden) - - TIPPS & THEMEN - Max

Die Auf­nah­me „Live At Mon­treux Fes­ti­val“gilt als ei­ner der Pia­no-Trio-Klas­si­ker der Sieb­zi­ger schlecht­hin und eben­so als ei­ner der Mei­len­stei­ne im Ka­ta­log des ja­mai­ka­ni­schen Pia­nis­ten Mon­ty Alex­an­der. Ein­ge­fan­gen wur­de in die­sem Mit­schnitt aus dem Jah­re 1976 nicht mehr und nicht we­ni­ger als der Mo­ment in der jun­gen Kar­rie­re Alex­an­ders, der ihn schließ­lich auf Au­gen­hö­he mit Gi­gan­ten wie Os­car Pe­ter­son brach­te. Sein Spiel ver­eint die Fer­tig­kei­ten des ka­na­di­schen Kol­le­gen mit ka­ri­bi­schem Ge­fühl und ei­nem Schuss Gos­pel. Die da­mals noch re­la­tiv un­be­kann­ten Be­glei­ter, Bas­ser John Clay­ton und Drum­mer Jeff Ha­mil­ton, bil­den da­bei ei­ne Rhythm Sec­tion mit ho­her Ei­gen- stän­dig­keit und poin­tier­ten So­loS­pots. Vie­le Mo­men­te der Show zie­hen den Hö­rer un­wei­ger­lich in den Bann: Sei es der Ein­stieg mit den in­spi­rier­ten Blues-Va­ria­tio­nen in ei­ner Ah­mad Ja­mal-Kom­po­si­ti­on, sei es die sou­li­ge Kon­tem­pla­ti­on von „Fee­lings“. Über­schwäng­lich der Swing in El­ling­tons „Sa­tin Doll“, mit groß­ar­ti­ger Erd­schwe­re ge­spielt der Gos­pel von „Drown In My Own Te­ars“. Als Klas­si­ker für sich steht die „Batt­le Hymn Of The Re­pu­blic“mit ih­rer ver­schmitz­ten und zugleich leut­se­li­gen Dra­ma­tur­gie. Auch nach vier­ein­halb De­ka­den ist die Ma­gie je­ner Nacht zum Grei­fen nah.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.