„Ein Ma­gen aus Ei­sen“

Jun­ge Deut­sche isst beim Welt­ju­gend­tag mit dem Papst

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Aktuell -

Ei­ne jun­ge Frau aus Essen hat auf dem Welt­ju­gend­tag mit dem Papst zu Mit­tag ge­ges­sen – und auch et­was über Fran­zis­kus Ess­ge­wohn­hei­ten er­fah­ren. An­na Szar­giej war ei­ne von zwölf jun­gen Men­schen, die der 79-Jäh­ri­ge ges­tern wäh­rend des Welt­ju­gend­tags im Kra­kau­er Bi­schofs­pa­last zum Lunch traf. „Es war un­glaub­lich. Vor­her war ich to­tal ge­stresst“, er­zähl­te die 20-jäh­ri­ge Deut­sche, die pol­ni­sche Wur­zeln hat. Aber dann ha­be ihr der Papst je­de Ner­vo­si­tät ge­nom­men. „Er ist ein to­tal fröh­li­cher, lie­ber Mensch und war am Wit­ze rei­ßen.“Un­ter­hal­ten ha­ben sie sich auch über leich­te­re The­men. „Wir ha­ben ge­fragt, was sei­ne Lieb­lings­mu­sik ist. Er hat ge­sagt, Wa­gner.“Sie ha­be mit dem Ar­gen­ti­ni­er auch ein we­nig auf Deutsch ge­spro­chen. Auch über sein Lieb­lings­es­sen hät­ten sie ge­re­det. „Der Papst hat ge­sagt, er isst al­les, weil er ei­nen Ma­gen aus Ei­sen hat.“Sie hät­ten ges­tern al­le zu­sam­men Rind­fleisch­sup­pe, Fleisch mit Reis und dann Ku­chen ge­ges­sen. Zum Ab­schluss gab es ei­nen Ro­sen­kranz als Ge­schenk. An­na Szar­giej war un­ter 70 Leu­ten, die als Frei­wil­li­ge beim Welt­ju­gend­tag ar­bei­ten, per Los für das Mit­tag­es­sen aus­ge­wählt wor­den. Die 20-Jäh­ri­ge ist schon seit März in Kra­kau und hat vor al­lem Tex­te aus der pol­ni­schen in die deut­sche Spra­che über­setzt.

Fo­tos: avs / AFP, Os­ser­va­to­re Ro­ma­no, HO

„Er ist ein to­tal fröh­li­cher, lie­ber Mensch“, er­zählt An­na Szar­giej nach dem Mit­tag­es­sen mit Papst Fran­zis­kus in Kra­kau. Die 20-jäh­ri­ge Deut­sche mit pol­ni­schen Wur­zeln war ei­ne von zwölf jun­gen Leu­ten, mit de­nen sich das Ober­haupt der ka­tho­li­schen Kir­che zum Lunch traf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.