Rät­sel­ra­ten um die Zu­kunft

Wie se­hen Schwein­stei­gers Plä­ne aus?

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Klaus Berg­mann

Der Rück­zug von Bastian Schwein­stei­ger aus der Fuß­ball-Na­tio­nal­mann­schaft und das Rät­sel­ra­ten um die Zu­kunft des Welt­meis­ters bei Man­ches­ter Uni­ted ist auch in den USA ein hei­ßes The­ma. Ge­nau­er ge­sagt beim FC Bay­ern, der auf sei­ner Ame­ri­ka-Tour ge­ra­de in Char­lot­te Sta­ti­on macht. Und zu­min­dest ei­nes hält der Münch­ner Vor­stands­chef Karl-Heinz Rum­me­nig­ge bei den Spe­ku­la­tio­nen um Schwein­stei­gers Zu­kunft für un­denk­bar: „Ich bin zu hun­dert Pro­zent über­zeugt, dass er nicht nach Deutsch­land zu­rück­keh­ren wird, weil sein Club Bay­ern Mün­chen war. Er wird nicht bei ei­nem zwei­ten Bun­des­li­ga­club auf­schla­gen, das wür­de mich to­tal über­ra­schen.“ Auch Phil­ipp Lahm ver­folgt al­le Ent­wick­lun­gen auf­merk­sam. Sei­nem lang­jäh­ri­gen Weg­ge­fähr­ten zoll­te er am Frei­tag (Orts­zeit) nach dem Trai­ning in Char­lot­te zu­nächst ein­mal „gro­ßen Re­spekt“für des­sen DFB-Lauf­bahn. „120 Län­der­spie­le, das ist ein­fach ei­ne un­glaub­li­che Leis­tung“, sag­te Lahm (113 Ein­sät­ze). 2014 wa­ren bei­de ge­mein­sam in Bra­si­li­en Welt­meis­ter ge­wor­den. Lahm, sei­ner­zeit Ka­pi­tän, trat nach dem Tri­umph zu­rück. Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw be­för­der­te dar­auf­hin Schwein­stei­ger zum Ka­pi­tän. „Wir ha­ben viel mit­ein­an­der er­lebt. Für mich ist Bastian ein über­ra­gen­der Fuß­bal­ler, ein sen­sa­tio­nel­ler Typ“, äu­ßer­te Lahm. Er nann­te Schwein­stei­ger ei­nen der we­ni­gen Freun­de

Wird Neu­er Nach­fol­ger als DFB-Ka­pi­tän?

im Fuß­ball­ge­schäft. „Uns wird im­mer et­was ver­bin­den: Wir sind beim FC Bay­ern von der Ju­gend rauf­ge­kom­men, hat­ten da ei­nen er­folg­rei­chen Weg, ge­nau­so in der Na­tio­nal­mann­schaft“, er­in­ner­te der 32-jäh­ri­ge Lahm. Zehn Jah­re spiel­te das Duo zu­sam­men für Deutsch­land. Beim FC Bay­ern war ihr größ­ter ge­mein­sa­mer Er­folg der Cham­pi­ons-Le­agueGe­winn 2013. Rum­me­nig­ge sprach im „BR Sport“von „ei­nem klu­gen Zeit­punkt“, den Schwein­stei­ger kurz vor sei­nem 32. Ge­burts­tag nach dem ver­pass­ten EM-Ti­tel­ge­winn in Frank­reich ge­wählt ha­be. „Welt­meis­ter war er vor zwei Jah­ren, das zu wie­der­ho­len wird sehr schwer 2018 in Russ­land. Er ist jetzt in ei­nem Al­ter, in dem er sich nur noch auf den Club kon­zen­trie­ren will. Dem­ent­spre­chend ist es ei­ne klu­ge, gu­te und nach­voll­zieh­ba­re Ent­schei­dung“, sag­te der Ex-Na­tio­nal­spie­ler. Bun­des­trai­ner Löw hat bis zum Test­spiel En­de Au­gust ge­gen Finn­land und dem dar­auf­fol­gen­den Start in die WM-Qua­li­fi­ka­ti­on Zeit, ei­nen neu­en Ka­pi­tän aus­zu­wäh­len. Fa­vo­rit ist Bay­ern-Tor­wart Ma­nu­el Neu­er, der schon bei der EM in den meis­ten Par­ti­en die Bin­de trug. Jetzt sei­en an­de­re ge­fragt, die in die Füh­rungs­rol­le hin­ein­wach­sen müss­ten, be­fand Hol­ger Bad­stu­ber in den USA. „Er­setz­bar ist Bas­ti nicht, das muss man auch ganz klar sa­gen“, ur­teil­te der lange ver­letz­te Na­tio­nal­spie­ler. Die Kämp­fer­na­tur ha­be „als Le­a­der“ent­schei­dend zum Auf­schwung der Na­tio­nal­mann­schaft bei­ge­tra­gen. Span­nend bleibt, wie es mit Schwein­stei­gers Pro­fi-Kar­rie­re ins­ge­samt wei­ter­geht. Der neue Trai­ner Jo­sé Mour­in­ho soll an­geb­lich mit dem Rou­ti­nier, der 2015 vom FC Bay­ern nach En­g­land wech­sel­te und in Man­ches­ter ei­nen Ver­trag bis 2018 un­ter­schrieb, nicht mehr pla­nen. „Al­so wenn es ei­ner weiß, was er jetzt in be­stimm­ten Si­tua­tio­nen macht, ist es der Bas­ti“, sag­te Lahm. Er ver­mied gu­te Rat­schlä­ge. Der DFB-Rück­tritt sei viel­leicht auch ein Si­gnal an den Ver­ein ge­we­sen, sich künf­tig ganz auf die­sen zu kon­zen­trie­ren, mein­te Rum­me­nig­ge: „Ich kann mir vor­stel­len, dass er bei Man­ches­ter Uni­ted bleibt und mit ei­nem neu­en Trai­ner, mit ei­ner neu auf­ge­bau­ten Mann­schaft die Zie­le neu an­ge­hen wird. Viel­leicht über­rascht er dann auch Mour­in­ho.“Egal, was pas­sie­re, für den Münch­ner Vor­stands­vor­sit­zen­den Rum­me­nig­ge steht ei­nes un­wi­der­ruf­lich fest: „Bas­ti­ans Kar­rie­re war – so oder so – groß­ar­tig. Dar­an gibt es nichts zu rüt­teln.“

Auf dem Hö­he­punkt der Kar­rie­re: Bastian Schwein­stei­ger ge­winnt mit der DFB-Aus­wahl in Bra­si­li­en den WM-Ti­tel. Im Fi­na­le ge­gen Ar­gen­ti­ni­en lie­fer­te er ei­ne über­ra­gen­de Par­tie ab. Fo­to: avs

Wird er Schwein­stei­gers Nach­fol­ger als Ka­pi­tän der Na­tio­nal­mann­schaft: Ma­nu­el Neu­er? Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.