„Nur in der Tür­kei“

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite -

Der tür­ki­sche Prä­si­dent Re­cep Tay­yip Er­do­gan hält an sei­ner Kla­ge ge­gen den TVSa­ti­ri­ker Jan Böh­mer­mann fest. Am Frei­tag­abend hat­te Er­do­gan an­ge­kün­digt, sei­ne Straf­an­zei­gen we­gen Be­lei­di­gung des Staats­prä­si­den­ten zu­rück­zu­zie­hen. Da­zu sag­te ges­tern ei­ner sei­ner An­wäl­te, Ralf Hö­cker: „Die An­kün­di­gung be­zieht sich nur auf die Tür­kei. In Deutsch­land än­dert sich vor­erst nichts.“In der Tür­kei sind nach of­fi­zi­el­len An­ga­ben gut 1800 sol­cher Ver­fah­ren an­hän­gig, auch ge­gen et­li­che Op­po­si­ti­ons­po­li­ti­ker. Be­ob­ach­ter wer­ten Er­do­gans Schritt als Ver­söh­nungs­ges­te in Rich­tung Op­po­si­ti­on. Der Grim­me-Preis­trä­ger Böh­mer­mann hat­te En­de März in sei­ner Sen­dung „Neo Ma­ga­zin Roya­le“ein Ge­dicht mit dem Ti­tel „Schmäh­kri­tik“vor­ge­tra­gen. Es han­delt un­ter an­de­rem von Sex mit Tie­ren und Kin­der­por­no­gra­fie und trans­por­tiert Kli­schees über Tür­ken. Er­do­gan klag­te per­sön­lich ge­gen Böh­mer­mann und das Ge­dicht. Da­ne­ben läuft in Mainz noch ein Er­mitt­lungs­ver­fah­ren ge­gen Böh­mer­mann we­gen des Ver­dachts auf Be­lei­di­gung ei­nes aus­län­di­schen Staats­ober­haup­tes. Un­be­ein­druckt von Er­do­gans Zorn zeig­te sich un­ter­des­sen das Sa­ti­reMa­ga­zin „Ti­ta­nic“, das auf sei­ner Ti­tel­sei­te dem tür­ki­schen Prä­si­den­ten feh­len­de Man­nes­kraft un­ter­stellt.

Er­do­gan klagt wei­ter ge­gen Böh­mer­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.