Dol­ly Par­ton: Neu­es von der Coun­try-Le­gen­de

Dol­ly Par­ton ver­öf­fent­licht ei­ne Dop­pel-CD mit neu­en Songs und vie­len al­ten Hits

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite -

Am kom­men­den Frei­tag er­scheint das neue Stu­dio­al­bum „Pu­re & Simp­le“der welt­be­rühm­ten Sin­ger/Song­wri­te­rin und En­ter­tai­ne­rin Dol­ly Par­ton. „Ich mag viel­leicht nicht so rein und pur sein wie frisch ge­fal­le­ner Schnee, aber ich bin ehr­lich und au­then­tisch bis ins Mark! Die­ses neue Pro­jekt ’Pu­re & Simp­le’ liegt mir wirk­lich am Her­zen, ich neh­me mei­ne Fans mit auf ei­ne Rei­se zu mei­nen Wur­zeln. Die­se Songs ha­ben ei­ne rei­ne, zar­te Sei­te, und die Ar­ran­ge­ments ha­ben wir be­wusst schlicht ge­hal­ten. Ich freue mich sehr über die­se Zu­sam­men­ar­beit mit So­ny, dank de­nen wir den Fans die­ses Al­bum prä­sen­tie­ren kön­nen“, sagt Dol­ly Par­ton, die das Al­bum mit­pro­du­ziert hat. „Pu­re & Simp­le“wird in ei­ner 22 Songs um­fas­sen­den Edi­ti­on so­wohl als CD als auch Down­load er­hält­lich sein: CD 1 ist das „Pu­re & Simp­le“-Al­bum mit zehn Lie­dern so­wie zwei Bo­nus­tracks. Ne­ben neu­en Songs ent­hält es auch neu ein­ge­spiel­te Lie­der wie „To­mor­row is fo­re­ver“und „Say fo­re­ver you’ll be mi­ne“, bei­de im Ori­gi­nal als Du­ett mit Por­ter Wa­go­ner aus den 70ern. Auf CD 2 sind Hits wie „9 to 5”, „Coat of Ma­ny Co­lors” und „Jo­le­ne” zu hö­ren. Die mitt­ler­wei­le 70-jäh­ri­ge Dol­ly Par­ton, die seit 50 Jah­ren ver­hei­ra­tet ist, ist ein in­ter­na­tio­nal be­kann­ter Su­per­star, ei­ne un­er­schüt­ter­li­che, un­ver­wüst­li­che Kult­fi­gur, die die En­ter­tain­ment-Welt um zahl­lo­se Schät­ze be­rei­chert hat. Im Lau­fe ih­rer her­aus­ra­gen­den Kar­rie­re hat sie ins­ge­samt mehr als 100 Mil­lio­nen Singles und Al­ben ver­kauft. Par­ton wur­de mit 25 Gold-, Pla­tin- und Mul­ti-Pla­tin-Schall­plat­ten aus­ge­zeich­net, und als ers­te Künst­le­rin über­haupt er­reich­te sie mit 25 Songs die Nr. 1 der Bill­board Coun­try Charts. Dol­ly ge­wann sie­ben Gram­my Awards, zehn Coun­try Mu­sic As­so­cia­ti­on Awards, fünf Aca­de­my of Coun­try Mu­sic Awards, drei Ame­ri­can Mu­sic Awards und sie ist ei­ne von nur fünf Künst­le­rin­nen, die den En­ter­tai­ner of the Ye­ar Award der Coun­try Mu­sic As­so­cia­ti­on be­ka­men. Für ihr Film­de­büt in der Hit­ko­mö­die „9 to 5“(„War­um ei­gent­lich ... brin­gen wir den Chef nicht um?“) be­kam Dol­ly be­geis­ter­te Kri­ti­ken, ihr Ti­tel­song brach­te ihr ei­ne Os­car-No­mi­nie­rung so­wie ih­re Gram­mys Nr. zwei und drei ein. Es folg­ten Rol­len in „Ma­gno­li­en aus Stahl“, „Das schöns­te Freu­den­haus in Te­xas“, „Der Senk­recht­star­ter“und „Sag’s of­fen, Shir­lee“. 1986 wur­de ein lang ge­heg­ter Traum von Dol­ly Wirk­lich­keit, als sie in Pi­ge­on For­ge/ Ten­nes­see ih­ren ei­ge­nen The­men­park Dol­ly­wood er­öff­nen konn­te. 1988 grün­de­te Dol­ly die Dol­ly­wood Foun­da­ti­on, die in Ame­ri­ka und Ka­na­da die Dol­ly Par­ton’s Ima­gi­na­ti­on Li­bra­ry un­ter­stützt und je­dem Kind von Ge­burt an bis ins Kin­der­gar­ten­al­ter je­den Mo­nat ein Buch zu­kom­men lässt. Der­zeit wer­den 60 Mil­lio­nen Bü­cher an Kin­der in den USA, Ka­na­da und im Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich ver­schickt. 1999 wur­de Dol­ly in die Coun­try Mu­sic Hall of Fa­me auf­ge­nom­men. Sie hat ei­nen Stern auf dem Hol­ly­wood Walk of Fa­me, 2004 ehr­te sie die Li­bra­ry of Con­gress in Wa­shing­ton DC mit dem Li­ving Le­gend Award für ih­ren Bei­trag zum Kul­tur­er­be der Ver­ei­nig­ten Staa­ten. Im De­zem­ber 2015 sa­hen mehr als 13 Mil­lio­nen Fern­seh­zu­schau­er Dol­ly Par­ton’s „Coat of Ma­ny Co­lors“, das meist­ge­se­he­ne TVFea­tu­re seit Mai 2012.

Fo­to: So­ny

Coun­try-Sän­ge­rin, Song­schrei­be­rin, Mul­ti­in­stru­men­ta­lis­tin, Schau­spie­le­rin und Un­ter­neh­me­rin: Dol­ly Par­ton ist seit den 1970er Jah­ren ei­ne der er­folg­reichs­ten Sän­ge­rin­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.