Wel­che Ma­cke ha­ben Sie?

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Aktuell - Er/Fo­tos: Fa­b­ry

„Ich ha­be ei­ne Gar­ten­ma­cke“, sagt Bea­te Roh­fleisch (53), Be­am­tin in Karls­ru­he. „Es ver­geht qua­si kein Tag, an dem ich nicht drau­ßen bin. Ich ha­be ei­ne ge­naue Vor­stel­lung, wie al­les aus­se­hen soll und was genau ge­macht wer­den muss. Im Früh­ling kann ich es kaum er­war­ten, dass es end­lich wie­der los­geht.“ „Ich set­ze mich im­mer ganz au­ßen hin“, er­wi­dert Mar­cel Wol­bert (18), an­ge­hen­der Stu­dent aus Bruch­sal. „Im Re­stau­rant oder im Flug­zeug am Gang zum Bei­spiel. Dann ha­be ich mehr Be­we­gungs­frei­heit und kann je­der­zeit auf­ste­hen. Viel­leicht schwingt auch un­ter­be­wusst der Ge­dan­ke an den Flucht­weg mit.“ „Ich ha­be ei­gent­lich im­mer mei­nen Roll­kof­fer da­bei“, meint Tho­mas Noll­au (57), Po­li­zei­be­am­ter aus Ett­lin­gen. „Mit dem In­halt des Kof­fers könn­te ich qua­si über­all ar­bei­ten, denn er ent­hält al­les Nö­ti­ge. Ich weiß auch genau, wo ich hin­grei­fen muss, wenn ich et­was brau­che. Al­les hat sei­ne Ord­nung.“ „Ich neh­me im­mer ein fri­sches Glas, wenn das al­te leer ist“, er­zählt Andre­as Se­ve­ridt (54), An­ge­stell­ter aus Neu­stadt an der Wein­stra­ße. „Mein Um­feld kann das nicht nach­voll­zie­hen. Aber für mich spielt da­bei der Sau­ber­keits­as­pekt ei­ne Rol­le. Be­nutz­te Glä­ser kom­men ein­fach in den Ge­schirr­spü­ler.“ „Ich kann nicht von Ge­schirr es­sen, das Ma­cken hat“, er­klärt Lui­sa Will­ber­ger (25), Grund­schul­leh­re­rin aus Karls­ru­he. „Selbst feins­te Ris­se fal­len mir auf, von raus­ge­bro­che­nen Ecken ganz zu schwei­gen. Der Ge­nuss geht dann flö­ten und mir wird schlecht. Das war schon im­mer so. Kei­ne Ah­nung war­um.“ „Mich zieht es re­gel­mä­ßig von zu Hau­se fort“, sagt Cor­ne­lia Grün­berg (75), Rent­ne­rin aus Bruch­sal. „Je­den zwei­ten Tag bin ich un­ter­wegs. Wäh­rend ich mich trei­ben las­se und un­ge­wohn­te Si­tua­tio­nen er­le­be, ler­ne ich oft neue Men­schen ken­nen. Ich brau­che das Un­ter­wegs-Sein und den Kon­takt.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.