Aus dem Po­li­zei­be­richt

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Aktuell - avs/SO

Über­fall auf Tank­stel­le: Ein Un­be­kann­ter hat in Vai­hin­gen an der Enz (Kreis Lud­wigs­burg) ei­ne Tank­stel­le über­fal­len. Wie die Po­li­zei in Lud­wigs­burg ges­tern mit­teil­te, be­trat der mas­kier­te Tä­ter die Tank­stel­le am Frei­tag­abend und be­droh­te den An­ge­stell­ten mit ei­ner Pis­to­le. Nach­dem der An­ge­stell­te dem Tä­ter das Bar­geld über­ge­ben hat­te, flüch­te­te der Un­be­kann­te mit meh­re­ren Hun­dert Eu­ro zu Fuß. Ei­ne Fahn­dung der Po­li­zei mit meh­re­ren Strei­fen­wa­gen und ei­nem Po­li­zei­hub­schrau­ber blieb zu­nächst er­folg­los. Die Be­am­ten su­chen nun nach Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den Tä­ter ge­ben kön­nen. Laut Po­li­zei soll er 23 bis 27 Jah­re alt sein. Er trug ein schwar­zes Lang­arms­hirt mit wei­ßen Näh­ten und blaue Turn­schu­he.

Über­fall auf Bä­cke­rei: Am Frei­tag ge­gen 17.45 Uhr be­trat zum wie­der­hol­ten Ma­le an die­sem Tag ein un­be­kann­ter Mann mit Bier­fla­sche in der Hand die Bä­cke­rei­fi­lia­le in der Gus­tav-Hertz-Stra­ße in Bret­ten. Der Tä­ter ging di­rekt auf den Tre­sen zu, stell­te die Bier­fla­sche ab und be­droh­te die Ver­käu­fe­rin mit ei­nem Mes­ser und den Wor­ten: „Das ist ein Über­fall, Geld her!“Die Ge­schä­dig­te öff­ne­te die Kas­se und ging zur Sei­te. Der Räu­ber ent­nahm dann das Bar­geld aus der Kas­se und ver­ließ die Bä­cke­rei in Rich­tung Ot­to-Hahn-Stra­ße. Fahn­dungs­maß­nah­men der Po­li­zei ver­lie­fen bis­lang oh­ne Er­folg. Der Tä­ter kann wie folgt be­schrie­ben wer­den: Et­wa 1,70 Me­ter groß, schlank, west­eu­ro­pä­isch, ova­le Ge­sichts­form, zwi­schen 25 und 30 Jah­re alt, dunk­les vol­les Haar (nach hin­ten ge­kämmt), Bart (al­ler­dings sehr kurz), er trug kei­ne Bril­le. Be­klei­det war der Tä­ter mit dun­kel­grau­er Drei­vier­tel­ho­se, ei­nem gräu­li­chen T-Shirt (hel­ler als die Ho­se) mit un­be­kann­tem Auf­druck und er sprach mit ei­nem leich­ten ba­di­schen Dia­lekt. Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst bit­tet even­tu­el­le Zeu­gen, sich un­ter der Te­le­fon­num­mer (07 21)9 39 55 55 mit der Po­li­zei in Ver­bin­dung zu set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.